Presseservice

Wiederholungstat im Streuobstland


PM 246: Tafeln in Gültstein zerstört
Die Tafeln zu den Tierspuren auf dem Gültsteiner Streuobsterlebnisweg wurden offensichtlich mutwillig aus ihren Halterungen gerissen.

Alle Holzpfosten sind zersplittert, die fünf Tafeln aus ihren Halterungen gerissen. Die Technischen Dienste der Stadt Herrenberg werden die Tafeln und Holzpfosten reparieren. Allein die Kosten für die Wiederherstellung und Anbringung werden auf 500 Euro geschätzt.
 
Erst Mitte Juli waren fünf Tafeln des Streuobsterlebnisweges zur Geschichte der kleinen Maus offensichtlich mutwillig zerstört worden. Das Bürgerprojekt "Streuobsterlebnis Herrenberg" ist angesichts des wiederholten Schadens sehr enttäuscht. Der Schaden stößt auf absolutes Unverständnis und erzeugt große Frustration. Mangelnde Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements kann dieses auf lange Sicht ausbremsen.

Hinweise an die Stadt

Die Projektgruppe bringt jeden Schaden und jeden Verlust an den Wegen zur Anzeige bei der Polizei und nimmt gerne Hinweise auf die Verursacher entgegen. Wer etwas beobachtet hat, kann sich an das Team Beteiligung und Engagement der Stadtverwaltung wenden unter be@herrenberg.de.
 
Informationen zum Bürgerprojekt und den Streuobsterlebniswegen sind im Internet zu finden unter streuobsterlebnis.mitmachstadt-herrenberg.de.