Presseservice

Karrierestart bei der Stadt Herrenberg


PM268: Neue Azubis bei der Stadt

17 junge Menschen haben am 1. September ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung, den Kindertageseinrichtungen, den Bädern sowie im Herrenberger Stadtwald begonnen. Am ersten Tag der Ausbildung wurden die Azubis, wie in den letzten Jahren, von OB Thomas Sprißler begrüßt und konnten sich beim anschließenden Stehempfang untereinander bekannt machen.

 
Im Rahmen der Einführungswoche begrüßte Oberbürgermeister Thomas Sprißler die neuen Auszubildenden persönlich. „Es wird eine sehr, sehr bunte Zeit werden“, betonte Sprißler vor den neuen Auszubildenden. Er ermutigte sie, während der Ausbildung Dinge zu hinterfragen: „Denn jeder von uns lernt Tag für Tag neu dazu.“ Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter sei ein Zahnrad im großen Unternehmen Stadt Herrenberg. Damit dieses funktioniert, müssten die Zahnräder sauber ineinander greifen. Künftig werden auch die jungen Nachwuchskräfte Teil dieses Unternehmens sein und können so das positive Außenbild der Stadt mitgestalten. „Ihr seid das Aushängeschild der Stadtverwaltung Herrenberg“, so Sprißler. Das Stadtoberhaupt wünschte den Neulingen für die bevorstehende, spannende und lehrreiche Zeit alles Gute, viel Erfolg und Freude an der Sache.
 
Clivia Schuker, Mitarbeiterin im Personalwesen, hieß die neuen Auszubildenden ebenso willkommen und ermutigte die jungen Leute, möglichst viel Praxiswissen von ihren Ausbildungsbeauftragten mitzunehmen. „Die Ausbildungszeit ist eine Zeit, an die Sie sich noch ganz lange zurückerinnern werden“, berichtete sie aus ihrer eigenen Erfahrung. Stefanie Widmann, Personalratsvorsitzende, begrüßte die neuen jungen Mitarbeitenden gemeinsam mit den Vertreterinnen der Jugend- und Auszubildendenvertretung, Tanja Tropsch und Leonie Wagner. Auch sie freuten sich über den zahlreichen Nachwuchs und boten ihre Hilfe an, falls es irgendwo einmal „klemmen“ sollte.

Einführungswoche

Wie auch in den letzten Jahren, haben die jungen Erwachsenen ihre Ausbildung bei der Stadt Herrenberg mit einer Einführungswoche begonnen. Diese wurde von den Azubis des 2. Ausbildungsjahres organisiert. Die neuen Auszubildenden besuchten in dieser Woche spezielle Schulungen: zum Beispiel eine Fortbildung zu einzelnen EDV-Programmen, eine Knigge-Schulung sowie eine ausführliche Information zum Thema Projektmanagement. Ein weiteres Highlight war der gemeinsame Kochkurs, bei dem sich die neuen Azubis kennenlernen und als Team finden konnten. Zusätzlich organisierten die Auszubildenden aus dem 2. Jahr eine Stadtführung. Eine Besichtigung des Glockenmuseums sowie Besuche in städtischen Einrichtungen wie etwa der Stadtbibliothek, der Volkshochschule, beim Bürgerschaftlichen Engagement und im Hallenbad standen ebenfalls auf dem Programm.

Die neuen städtischen Azubis

In den Kindertageseinrichtungen Herrenbergs absolvieren Ann-Kathrin Millich, Carolin Wölfle, Shabnam Shafati, Anna-Maria Beck und Julian Hörer ihr Berufspraktikum. Ihre Praxisintegrierte Ausbildung zur  Erzieherin starteten in diesem Jahr: Julia Schäfer, Anna Stucke, Elena Miller, Samanta Cretnik und Micaela Steinwand. Das Einführungspraktikum für den Studiengang „Public Management“ absolvieren Alexander Wannenmacher und  Robin Lutz. Die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten starten Laura Huber, Tina Funk und Linda Klein. Linus Weidner beginnt eine Ausbildung zum Forstwirt und Dimitrios Stotoglou die Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe.