Presseservice

Spielplatz Heckenrosenweg in Gültstein umgestaltet


Spielplatz Heckenrosenweg Gültstein

In den vergangenen Monaten wurde auf dem Spielplatz im Heckenrosenweg in Gültstein viel gewerkelt, gehämmert und gebastelt, denn: Das Amt für Technik, Umwelt, Grün (TUG) hat den Spielplatz rundum erneuert – und zwar komplett in Eigenregie. Jetzt kann der Spielplatz – pünktlich zur Gültsteiner 1250-Jahr-Feier – eingeweiht werden. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen am Mittwoch, 22. Mai, um 16.30 Uhr, in den Heckenrosenweg 13 in Gültstein.

 
Auf dem Spielplatz befinden sich jetzt viele neue Spielgeräte, darunter eine Sechseck- und eine Doppelschaukel, ein Aussichtsturm mit Kletter- und Liegenetzen, ein Balancierparcours und ein Wasserbereich. Bereits im letzten Jahr wurden die „Chillsteine“ gebaut, ein Sitzpodest, das aus dem stillgelegten Brunnen auf dem Schulhof der Grundschule entstanden ist.
 
Das Amt für Technik, Umwelt, Grün (TUG) hat die Neu- und Umgestaltung des Spielplatzes komplett in Eigenregie realisiert und damit mit dem Projekt Neuland betreten; lediglich die Planungsphase wurde von einem externen Fachbüro begleitet. Zu Beginn des Projekts haben Grundschülerinnen und –schüler ihre Ideen für den Spielplatz eingebracht. Insgesamt kostet die Maßnahme rund 170.000 Euro.

Mehr als 75 Spielplätze

Toben, Spielen, Klettern, Schaukeln, Chillen: Dies können Kinder und Jugendliche auf mehr als 75 öffentlichen Spiel- und Bewegungsflächen in der Kernstadt und den Stadtteilen. Eine Übersicht gibt es unter www.herrenberg.de/spielplätze.