Presseservice

Neue Bodenrichtwerte für Herrenberg


Um die Markttransparenz des Grundstückmarktes zu verbessern, ermittelt ein unabhäniger Gutachterausschuss Bodenrichtwerte. Diese sind für die Kernstadt und die Stadtteile erstellt worden und werden ab Donnerstag, 18. Juli, veröffentlicht.
 
Gemeinden berufen, zur Ermittlung von Grundstückswerten und für die Wertermittlung relevanter Daten, unabhängige Gutachterausschüsse. Dieser Ausschuss erstellt Bodenrichtwerttabellen und -karten, im Rahmen seiner räumlichen Zuständigkeit. In Herrenberg ist der Ausschuss für das gesamte Stadtgebiet zuständig.
 
Der Gutachterausschuss, für die Ermittlung von Grundstückswerten bei der Stadt Herrenberg, hat in seiner Sitzung am 11.07.2019 neue Bodenrichtwerte zum Stichtag 31.12.2018 für Baulandgrundstücke sowie für land- und forstwirtschaftliche Grundstücke beschlossen. Die Ermittlung erfolgte gemäß § 193 Absatz 5 Baugesetzbuch, § 10 Immobilienwertermittlungsverordnung und der Bodenrichtwertrichtlinie. Der Bodenrichtwert wird von Gutachterausschüssen der jeweiligen Gemeinden anhand tatsächlicher Verkäufe in einem bestimmten Zeitraum ermittelt, und zwar jeweils zum Ende jedes zweiten Kalenderjahres.
 
Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb eines abgegrenzten Gebiets (Bodenrichtwertzone), die nach ihren Grundstücksmerkmalen, insbesondere nach Art und Maß der Nutzbarkeit weitgehend übereinstimmen und für die im Wesentlichen gleiche allgemeine Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit den dargestellten Grundstücksmerkmalen (Bodenrichtwertgrundstück).
 
Die amtliche Bekanntmachung der neuen Bodenrichtwerte erfolgt im Amtsblatt am Donnerstag, 18.07.2019. Außerdem sind die Bodenrichtwertskarten online am 18.07. ab 8:00 unter www.herrenberg.de/bodenrichtwertkarten verfügbar.