Presseservice

Beteiligungsformate für die Kernstadt


Wie könnte die Kernstadt künftig besser an der kommunalen Meinungsbildung beteiligt werden? Dazu entwickelt eine Arbeitsgruppe, unterstützt durch das Team Beteiligung und Engagement der Stadt, im Auftrag des Gemeinderates bis Ende 2022 verschiedene Beteiligungsformate. Nach der Auftaktveranstaltung im Dezember findet am Dienstag, 11. Januar, von 18 bis 20 Uhr das zweite Treffen der Arbeitsgruppe statt. Interessierte Anwohnerinnen und Anwohner der Kernstadt sind herzlich eingeladen.

Das Treffen findet online via Zoom statt. Wer sich der Arbeitsgruppe anschließen möchte, sollte sich bis 10. Januar per E-Mail für das Treffen anmelden. Die Arbeitsgruppe wird vom Team Beteiligung und Engagement und einer externen Beraterin begleitet. Die Teilnehmenden sind eingeladen, eigene Ideen und Anliegen vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren. Ziel des zweiten Treffens am 11. Januar ist es, konkrete Themen sowie deren Anforderungen für die Entwicklung verschiedener Beteiligungsformate der Kernstadt festzulegen.

Hintergrund

Die Herrenberger Kernstadt zeichnet sich durch eine große soziale und kulturelle Vielfalt und Lebendigkeit aus. Allerdings stellen die Folgen des demographischen Wandels sowie tiefgreifende bauliche Veränderungen das Quartier bereits heute, erst recht aber in Zukunft, vor große Herausforderungen. Um die Bewohnerinnen und Bewohner künftig noch besser in die Quartiersentwicklung einzubinden, soll die neue Arbeitsgruppe im Auftrag des Gemeinderates Ideen und umsetzbare Formate zur Bürgerbeteiligung speziell für die Kernstadt erarbeiten.