Nachricht

Quellen zum Nationalsozialismus unter die Lupe genommen


20 Schülerinnen und Schüler des Schickhardt-Gymnasiums haben in der vergangenen Woche Archivluft geschnuppert: Bei einem Workshop mit dem Historiker Dr. Marcel vom Lehn haben sie einen digitalen Stadtrundgang zur Geschichte Herrenbergs im Nationalsozialismus entwickelt.
 
Während des fünftägigen Workshops haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 und der Jahrgangsstufe 1 des Schickhardt-Gymnasiums intensiv mit der lokalen NS-Geschichte der Stadt auseinandergesetzt. Ziel des Projekts war es, Texte und Audiodateien für einen digitalen Stadtrundgang zu entwickeln. Stadtarchivarin Dr. Stefanie Albus-Kötz ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden: „Die Schülerinnen und Schüler konnten nicht nur viel für sich selbst mitnehmen; das Tolle ist, dass den Online-Stadtrundgang künftig auch andere Schulklassen und Interessierte nutzen können, die sich über die nationalsozialistische Vergangenheit der Stadt informieren möchten.“ Der Stadtrundgang wird aus zehn Stationen – vor allem in der Herrenberger Innenstadt - bestehen. Themen sind unter anderem die Rolle der Kirche und der Schule im Nationalsozialismus, die Jugendorganisationen, der Holocaust oder der Zweite Weltkrieg.

Mit Originalquellen gearbeitet

Dass das Projekt bei den Schülerinnen und Schülern gut ankam, können die beiden Lehrkräfte, die das Projekt betreut haben, bestätigen: „Mit welchem Engagement die Schülerinnen und Schüler dabei waren, hat uns sehr gefreut“, sagen Jan Lenz und Anja Epple. „Für die Schülerinnen und Schüler war es faszinierend, die Originalquellen und -materialien in Händen zu halten“, berichten sie. Außerdem haben die Jugendlichen mit Fachliteratur gearbeitet, die der Historiker Dr. Marcel vom Lehn zusammengestellt hat.
 
In den kommenden Wochen werden die Texte und selbst produzierten Audiodateien in die städtische Homepage eingearbeitet, sodass der Online-Stadtrundgang direkt über www.herrenberg.de aufgerufen werden kann.

Gemeinderat stellte Geld bereit

Mit dem im November 2017 erschienen Buch „Herrenberg im Nationalsozialismus. Stadt und Gesellschaft (1933-1945)“ von Dr. Marcel vom Lehn wurde auch die Basis für eine weiterführende Beschäftigung der Herrenberger Schulen mit diesem Zeitabschnitt der lokalen Geschichte geschaffen. Letztes Jahr stellte der Gemeinderat noch einmal 5.000 Euro bereit, mit denen nun das Schülerprojekt finanziert werden konnte.

Mehr erfahren: www.herrenberg.de/nationalsozialimus