Nachricht

Zwei Deutschkurse für Migrantinnen mit Kinderbetreuung


Um auch den Frauen mit kleinen Kindern das Erlernen deutscher Sprache zu ermöglichen, finden ab Mitte Mai in Herrenberg weitere niederschwelligen Sprachkurse mit Kinderbetreuung statt. Die Kurse sind ein Kooperationsprojekt der Arbeiterwohlfahrt Böblingen-Tübingen (AWO), der Stadtverwaltung sowie der Vereine „Flüchtlinge und wir“ und „First Care“ und werden gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.
 
Die Sprachkurse werden von einer qualifizierten Sprachlehrerin geleitet, umfassen jeweils 34 Unterrichtseinheiten und sind für die Teilnehmerinnen kostenlos. Betreut werden können Kinder im Alter von bis zu sechs Jahren.
 
Der Sprachkurs auf dem Niveau A1.2 beginnt am Dienstag, 14.05.2019 um 13.30 Uhr im Klosterhof, in der Bronngasse 13.
 
Der Sprachkurs auf dem Niveau A2 findet abends in der Seestraße 3 statt und beginnt ebenfalls am Dienstag, 14.05.2019 um 18.00 Uhr.
 
Neben den Flüchtlingsfrauen, können auch die Migrantinnen teilnehmen, die schon länger in Deutschland leben. Dies bedeutet, dass die Frauen über einen geregelten Aufenthalt verfügen sollten oder als Asylbewerberinnen aus folgenden Ländern stammen: Syrien, Irak, Iran, Eritrea und Somalia. Des Weiteren ist nach Rücksprache auch die Teilnahme von Frauen aus anderen Nationen möglich.
 
Die Zahl der Teilnehmerinnen ist begrenzt. Wer Interesse an einem der Deutschkurse hat, meldet sich bitte bei der AWO-Migrationsberaterin Gabriele Zwirner, E-Mail: zwirner@awo-bb-tue.de, Tel.: 07031 4 38 38 37 oder bei der Integrationsbeauftragten der Stadt Herrenberg Meliha Geiger, E-Mail: m.geiger@herrenberg.de, Tel.: 07032 924-388.