Nachricht

Wenn sich im Ehrenamt der Frust einschleicht


Im Rahmen der Fortbildungsreihe „Qualifiziert.Engagiert“ organisiert die Stadtverwaltung Herrenberg einen Vortrag über die Aufgaben und Grenzen einer ehrenamtlichen Tätigkeit sowie Herausforderungen, die sich daraus ergeben. Anmeldungen zur kostenlosen Veranstaltung am Mittwoch, 5. Juni um 19 Uhr in der Volkshochschule sind ab sofort möglich.
 
Eigentlich haben viele Ehrenamtliche Spaß an ihrem gesellschaftlichen Engagement und übernehmen gerne Verantwortung für ihre Aufgaben. Leider kommt es immer wieder vor, dass sie dabei auf scheinbar unüberwindbare Hindernisse stoßen. Im Vortrag zeigt Cornelia Biesenthal auf, wie man diese Herausforderungen bewältigt und im Ehrenamt besser zurechtkommt. Es werden fünf erprobte Mental-Strategien aus dem Spitzensport vorgestellt, die direkt vor Ort ausprobiert werden können. Dabei handelt es sich um das Entdecken eigener mentalen Stärken, Steuern negativer Gedanken, Meistern schwieriger Situationen mit Humor, selbstbestimmtes Handeln, sowie um das Auftanken neuer Kräfte.
 
Das Ziel des Kurses ist es die anfängliche Begeisterung bei einer ehrenamtlichen Tätigkeit wieder zu erleben und die Fähigkeit einer emphatischen und zugewandten Vorgehensweise zu stärken. Gleichzeitig lernen die Teilnehmenden auf eigene Bedürfnisse zu achten.
 
Alle interessierten Ehrenamtlichen sowie Fachkräfte sind herzlich willkommen zur kostenlosen Teilnahme am Mittwoch, 05. Juni um 19.00 Uhr in der Herrenberger Volkshochschule. Wegen der begrenzten Plätze ist eine Anmeldung per Telefon (07032 27030) oder E-Mail (anmeldung@vhs.herrenberg.de) nötig.