Nachricht

Sperrungen in der Innenstadt wegen Altstadtlauf


Der Verein „Altstadtlauf Herrenberg e.V.“ veranstaltet am kommenden Samstag, 29. Juni, in der Herrenberger Altstadt zum achten Mal den 100-Kilometer-Altstadtlauf. In der Innenstadt ist deshalb mit Behinderungen und Sperrungen zu rechnen.

Mit den Aufbauarbeiten in der gesamten Innenstadt von Herrenberg wird am Samstag um 9:00 Uhr begonnen. Um 13:00 Uhr findet in der Stiftskirche ein ökumenischer Gottesdienst statt und ab 14.30 Uhr werden die einzelnen Mannschaften, die am Altstadtlauf teilnehmen, auf dem Markplatz vorgestellt. Der Beginn des Staffellaufs ist um 15:00 Uhr vorgesehen. Der Lauf endet gegen 21:00 Uhr. Der Altstadtlauf findet wieder auf folgender Strecke statt: Start und Ziel sind am Unteren Graben – über die Gäubote Rampe – zum Oberen Graben – dann weiter über die Tübinger Straße in die Schuhgasse – Schuhgasse – Marktplatz – Rathausgasse – Metziggasse – Stuttgarter Straße – Seestraße – Froschgasse – Badgasse – Bronngasse. Diese Strecke wird von jeder Staffel so lange gelaufen bis die 100 Kilometer erreicht sind. Ab etwa 21:30 Uhr findet auf dem Marktplatz die Siegerehrung statt und als abschließenden Höhepunkt gibt es ab etwa 23:20 Uhr ein Feuerwerk.
Der Veranstaltungsbereich auf dem Graben wird bereits ab Freitag, 28. Juni, ab 12:00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Wegen des Rampen- und Tribünenaufbaus beim „Unteren Graben“ können die Parkplätze dort am Freitag ab 12:00 Uhr nicht mehr genutzt werden. Die Parkplätze am „Oberen Graben“ stehen am Samstag ebenfalls nicht zur Verfügung, weil der Wochenmarkt dorthin verlegt wird. Außerdem müssen vor und während des Laufes die von der Laufstrecke betroffenen Straßen für den Fahrzeugverkehr ab zirka 13:00 Uhr bis zirka 21:30 Uhr komplett gesperrt werden.

Anlieger aufgepasst
Die Anlieger werden gebeten, rechtzeitig ihre im Veranstaltungsbereich abgestellten Autos wegzufahren. Die Anwohner der betroffenen Straßen können während der Veranstaltung nur noch fußläufig ihre Häuser erreichen. Die Zugänge zu den Häusern werden soweit ermöglicht. Eventuell muss kurz mit Behinderungen gerechnet werden. Die eingesetzten Ordner werden diesbezüglich vor Beginn der Veranstaltung vom Veranstalter ausdrücklich nochmals eingewiesen. Halt- und Parkverbote müssen eingehalten und Feuerwehrzufahrten freigehalten werden, fordert die Stadtverwaltung.

Falsch geparkte Fahrzeuge werden ansonsten konsequent abgeschleppt.
Soweit möglich, werden die Absperrungen unmittelbar nach dem Altstadtlauf wieder entfernt. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für die Behinderungen.