Nachricht

Großes Engagement für Mönchberg


Abschied Ortsvorsteher Rainer Stingel
Im Ruhestand möchte Rainer Stingel mehr reisen – hierfür erhielt er von OB Thomas Sprißler einen entsprechenden Gutschein.

Der langjährige Ortsvorsteher Rainer Stingel wurde am vergangenen Mittwoch mit einer Feier in der Grafenberghalle verabschiedet. Nach fast 20 Jahren hatte Rainer Stingel anlässlich seines bevorstehenden Ruhestands entschieden, sich bei den Kommunalwahlen nicht mehr zur Wahl stellen zu lassen. In verschiedenen Grußworten wurde sein Engagement für den Stadtteil gewürdigt.

Was sich in den vier Amtsperioden von Rainer Stingel in Mönchberg alles getan hat, berichtete OB Thomas Sprißler in seiner Ansprache. Als „absolute Highlights“ nannte er die Entwicklung des Baugebiets Appenhalde, die Ortskernsanierung und den Bau der Aussegnungshalle. Obwohl er als Leiter der Bauverwaltung mit seinem Hauptamt bereits sehr gut ausgelastet gewesen sei, habe er das Amt als Ortsvorsteher so viele Jahre gemacht und Verantwortung für die Stadt und Mönchberg übernommen – hierfür dankte ihm der OB herzlich.

Für die Vereine sprach Uwe Braitmaier vom OGV Mönchberg. Er betonte, dass Rainer Stingel die Mönchberger Vereine immer unterstützt habe und spontan auch das ein oder andere Mal als Wahlleiter an den Jahreshauptversammlungen einspringen musste. Für den Ortschaftsrat sprach Ludwig Mayer dem scheidenden Chef des Gremiums seinen Dank aus. „Als Ortsvorsteher haben Sie Ihre Spuren in Mönchberg hinterlassen“, betonte Mayer. „Mönchberg hat nicht mehr nur eine bäuerliche Struktur, sondern ist heute ein Ort mit guter Wohn- und Lebensqualität."

Rainer Stingel zeigte sich angetan von den vielen lobenden Worten und betonte, dass er das Amt als Ortsvorsteher immer gerne gemacht habe: „Ich habe mein Amt stets als berufliche Bereicherung gesehen.“ Danach dankte er allen Beteiligten – dem Ortschaftsrat, den Vereinen und der Verwaltung – für die gute Zusammenarbeit.“ Zum Schluss stellt sich Nicolai Reith, der neue Mönchberger Ortsvorsteher, vor und warf einen Blick auf die anstehenden Projekte in Mönchberg. „Der neue Ortschaftsrat und ich treten in große Fußstapfen. Aber ich meine berichten zu können, dass wir dafür gewappnet sind."

Durch das Programm führte Oberbürgermeister Sprißler; musikalische Beiträge gab es vom Mönchberger Posaunenchor und Akkordeonorchester. Beim gemütlichen Beisammensein und lockeren Austausch mit Fingerfood und Getränken klang der Abend aus.