Nachricht

Kirchen und Stadt laden zum Neujahrsempfang


Zum gemeinsamen Neujahrsempfang von Kirchen und Stadt sind alle Herrenbergerinnen und Herrenberger am Sonntag, 19. Januar, eingeladen. Bereits zum achten Mal veranstalten die Evangelische, die Katholische und die Evangelisch-methodistische Kirchengemeinden sowie die Stadtverwaltung Herrenberg diesen besonderen Jahresauftakt.
 
Der gemeinsame Neujahrsempfang von Kirchen und Stadt in Herrenberg für das Jahr 2020 findet am Sonntag, 19. Januar 2020, statt. Die Veranstaltung beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Stiftskirche um 10 Uhr. Die Predigt zum Thema „Vertrauen“ hält Pfarrer Markus Ziegler von der katholischen Kirchengemeinde Herrenberg. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernimmt der katholische Kirchenchor unter der Leitung von Marianne Aicher.
 
Um 11.30 Uhr ist in der Stadthalle Herrenberg (Seestraße 29) der Empfang mit Ansprache des Oberbürgermeisters Thomas Sprißler. Die musikalische Umrahmung des Empfangs erfolgt durch das Trompeten-Ensemble (Leitung: Michael Kraus) und das Jugendsinfonieorchester (Leitung: Hrayr Atshemyan) – beides sind Gruppen der Musikschule Herrenberg. Im Anschluss an die Neujahrsrede gibt es Zeit zum Austausch und zur Begegnung bei regionalen Produkten. Im Foyer der Stadthalle werben Mitarbeiterinnen des Teams Beteiligung und Engagement mittels eines Films für den Beteiligungsprozess zum Leitbild Herrenberg 2028.
 
Um Hörgeschädigten die Teilnahme zu ermöglichen, sind sowohl im Gottesdienst als auch in der Stadthalle Gebärdendolmetscherinnen im Einsatz.
 
Alle Herrenbergerinnen und Herrenberger sind herzlich zum gemeinsamen Neujahrsempfang eingeladen. Selbstverständlich ist eine Teilnahme an nur einem der beiden Veranstaltungsteile möglich. OB Thomas Sprißler und Dekan Eberhard Feucht laden stellvertretend für alle Beteiligten ein: „Wir freuen uns, mit Ihnen auf das neue Jahr und die kommenden Herausforderungen anzustoßen.“ 


Austausch und Begegnung stehen im Mittelpunkt des gemeinsamen Neujahrsempfangs in Herrenberg.