Nachricht

Änderung bei der Anmeldung für Schulbetreuung


Die Anmeldung für die Betreuung von Grundschulkindern wird ab 1. März auf ein zentralisiertes Verfahren über den Fachdienst Kindertageseinrichtungen umgestellt. Einem entsprechenden Vorschlag der Verwaltung stimmte der Verwaltungsausschuss in seiner Sitzung am 3. Februar zu.

Bisher läuft diese Anmeldung dezentral über die Schulen und an jeder Einrichtung etwas anders. Dies hängt damit zusammen, wie die Betreuungsangebote organisiert sind. An einzelnen Schulen stehen in Kürze z.B. durch Renteneintritt der Mitarbeitenden Personalwechsel und Veränderungen der Verfügungszeiten an. Die Verwaltung nutzt diese aktuellen Veränderungen, um das Anmeldeverfahren für die Zukunft zu vereinheitlichen. Ab 1. März können Eltern ihre Kinder beim Fachdienst Kindertageeinrichtungen für die Betreuung anmelden.
Vorteile der neuen Regelung sind unter anderem, dass die Planung und Vergabe der Plätze unter einheitlichen Gesichtspunkten geschieht. Weiter werden die Fachkräfte vor Ort zu Gunsten ihrer eigentlich originären Aufgabe entlastet. Die zuständige Fachberatung kann sich auf pädagogische Inhalte konzentrieren. Mögliche Beschwerden laufen bei einer Stelle zusammen. Die zentrale Anmeldung ermöglicht künftig eine bessere Erfassung des Bedarfs und daran angepasste Angebote. Diese Änderung verläuft personalkostenneutral durch interne Verschiebungen. Der Stellenumfang beläuft sich auf 25 Prozent.