Nachricht

Volkshochschule erweitert Präsenz-Lehrbetrieb


Bereits seit 8. Mai konnte die Volkshochschule Herrenberg ihren Präsenz-Lehrbetrieb zunächst eingeschränkt wieder aufnehmen. Nach der aktuellen Corona-Verordnung des Kultusministeriums Baden-Württemberg kann der Betrieb für die allgemeine Weiterbildung ab 25. Mai wieder anlaufen. Vor diesem Hintergrund erweitert die Volkshochschule ihren Präsenz-Lehrbetrieb nun in einer zweiten Phase: Ab sofort finden weitere, einzelne Weiterbildungskurse unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen wieder statt.

 
Die erste Phase der Wiedereröffnung ist mit Angeboten zur Prüfungsvorbereitung und Sprachkursen, wie Kursen für Deutsch als Zweitsprache und Integrationskursen, gestartet. „Nachdem die erste Öffnung sehr gut funktioniert hat, freuen wir uns, dass wir den Präsenz-Lehrbetrieb ab sofort erweitern und weitere, einzelne Kurse vor Ort wieder anbieten können“, sagt Sabine Käser-Friedrich, die Leiterin der Volkshochschule Herrenberg. Über den Start einzelner Kurse im Präsenzbereich werden die Teilnehmenden persönlich und individuell informiert.
 

AHA-Regel

Beim Besuch der Volkshochschule werden Dozenten, Kursteilnehmende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vhs angehalten, die sogenannte AHA-Regel einzuhalten: Abstand, Hygiene, Alltagsmasken. Zudem hat die Volkshochschule einen umfassenden Hygieneplan erstellt. „Zentral ist dabei das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern in den Räumen, wodurch die Teilnehmerzahl an den Kursen beschränkt ist“, erläutert Elena Hocke, die stellvertretende Leiterin der Volkshochschule. „Außerdem müssen weitere Schutz- und Reinigungsvorschriften eingehalten werden.“ Dazu würden Reinigungsroutinen für Kontaktflächen oder Arbeitsmittel zählen sowie Abstandsschutz bei Zugängen zum vhs-Gebäude und in Pausen. Eine persönliche Beratung ist nach wie vor nur mit Terminvergabe möglich.
 

Keine Kurse in Schulräumen

Kurse, die in Räumen und Hallen der Schulen stattfinden, können bis zum 15. Juni 2020 nicht stattfinden, da nach der aktuellen Corona-Verordnung die Nutzung schulischer Räume für außerschulische Bildungsangebote bis dahin untersagt ist.
 

Kochkurse und Bewegungsangebote

Untersagt bleiben zunächst wegen des gesteigerten Infektionsrisikos Angebote zur Nahrungszubereitung oder Nahrungsaufnahme an jedem Ort, also Kochkurse in Küchen und im Freien, unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden. Ebenso untersagt bleiben etwa Weinseminare mit Verkostung. Untersagt bis 2. Juni 2020 bleiben alle Bewegungsangebote in geschlossenen Räumen sowie Bewegungsangebote im Freien, wenn sie mit Körperkontakt verbunden sind.
Bereits laufende Kurse und Veranstaltungen in diesem Semester aus diesen Bereichen gelten vorläufig als unterbrochen. Ein Teil der Kurse wird weiterhin im Online-Format fortgesetzt.
 

Infos zu Kursen auf Homepage

Das vhs-Team plant, den Unterrichtsbetrieb so schnell wie möglich wieder normal aufzunehmen. Informationen zu den Kursen und Veranstaltungen werden sukzessive auf der Website der vhs unter www.vhs.herrenberg.de aktualisiert. Online-Veranstaltungen finden wie geplant statt. Die Teilnehmenden werden individuell rechtzeitig benachrichtigt, wenn ihr Kurs weitergeführt werden kann oder ihr Kurs oder Vortrag stattfindet.
 

Online-Angebot

Unter dem Motto „Lernen geht immer“ baut die Volkshochschule Herrenberg ihre Online-Lernangebote weiter aus. Sie sind in der Online-Lernplattform zu finden unter www.vhs.herrenberg.de/online-kurse-3.html.