Nachricht

Umbau Hindenburgstraße startet – Umbau Seestraße im Zeitplan


Am Dienstag nach Pfingsten rollen die Bagger an: Dann beginnt der Umbau der Hindenburgstraße. Ab nächster Woche wird zunächst der Abschnitt zwischen Reinhold-Schick-Platz und Gültsteiner Straße gesperrt sein. Ab 20. Juli folgt dann der zweite Bauabschnitt zwischen Gültsteiner Straße und Hildrizhauser Straße. Parallel dazu verlaufen die Bauarbeiten in der Seestraße nach Plan: Hier beginnt kommende Woche der zweite Bauabschnitt. Die Stadt bittet alle Bürgerinnen und Bürger sowie Anlieger und Gewerbetreibende um Verständnis für die Beeinträchtigungen, die mit dem Umbau der Hauptverkehrsachsen verbunden sind.


Die Bauarbeiten in der Hindenburgstraße und ab September auch in der Horber Straße sind Teil der Modellstadt-Maßnahmen. Ziel ist es dabei, eine verbesserte Steuerung des Fahrzeugverkehrs auf den Hauptverkehrsstraßen zu erreichen und damit die Luftqualität in Herrenberg zu verbessern. Im ersten Bauabschnitt, der am 2. Juni startet, entstehen entlang der Hindenburgstraße Radschutzstreifen, dafür entfallen stadtauswärts Längsparkplätze. Die Bushaltstelle in der Hindenburgstraße (Albert-Schweitzer-Schule) wird in westlicher Richtung verlegt.

Umleitungen bei Sperrung der Hindenburgstraße

Die überörtliche Umleitung verläuft während der gesamten Bauzeit von Juni bis September 2020 über die K 1036 (Südumfahrung Gültstein) – „Ackermann“-Kreisel – L 1184 (Horber Straße). Für den innerörtlichen Verkehr und teilweise auch für den Busverkehr werden im Alzental und im Schafhausfeld Einbahnregelungen geschaffen. Da diese Wohngebiete besonders betroffen sein werden, wird dort ein Flyer an alle Haushalte mit den Verkehrsänderungen verteilt. Die Stadt dankt allen Anwohnern ausdrücklich für ihr Verständnis. Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass es wichtig ist, in der Bauzeit die Halteverbote in den Wohngebieten einzuhalten, damit Busse und Rettungsdienst ungehindert durchfahren können. Im Alzental und Schafhausfeld werden vier Ersatzbushaltestellen eingerichtet.
 
Zu den Bauarbeiten und Umleitungen gibt es unter www.herrenberg.de/baustellen ausführliche Informationen und Darstellungen.
 

Zweiter Bauabschnitt in Seestraße

In der Seestraße beginnt nächste Woche der zweite Bauabschnitt, bei dem die Fahrbahn zwischen Hirsch- und Küfergasse neu gestaltet wird. Der erste Bauabschnitt zwischen Stadthallenstraße und Hirschgasse verlief planmäßig: Die Fundamente für eine neue Ampel an der Kreuzung Stadthallenstraße wurden gesetzt, ebenso neue Randsteine. Die Parkplätze an der Stadthallenstraße wurden asphaltiert und die Wege zur Stadt- und Mehrzweckhalle gepflastert. Die Leitungen für die Wasserversorgung sind ebenfalls verlegt worden. Damit sind alle Voraussetzungen für eine neue Zufahrt zum Seeländer-Areal geschaffen. Begonnen haben auch die Bauarbeiten für die Neugestaltung des Seeländerplatzes und die Freiflächen ums Seeländer-Areal. Diese sollen bis zur Eröffnung im Herbst dieses Jahres weitestgehend fertiggestellt sein.
 
Weitere Informationen auch unter www.herrenberg.de/seestraße