Nachricht

Stadtverkehr soll neu aufgestellt werden


In enger Abstimmung mit dem VVS und dem Landkreis Böblingen haben die Stadtwerke ein neues Citybuskonzept erarbeitet, welches ab Dezember 2022 realisiert werden soll. Das Konzept bringt deutliche Verbesserungen für den ÖPNV, ist finanzierbar und schafft Synergien mit den umliegenden Gemeinden. In seiner jüngsten Sitzung gab der Gemeinderat grünes Licht, dieses Konzept weiter zu verfolgen.

Das neue Konzept sieht die Integration von Regionalbuslinien in das Citybuskonzept vor. Daher spielt auch die aktuelle Fortschreibung des Nahverkehrsplans eine wichtige Rolle. So sollen neue Linien nach Herrenberg (von Holzgerlingen, von Rohrau und von Tailfingen) Aufgaben des Stadtverkehrs teilweise übernehmen. In den Bereichen Ehbühl, Ziegelfeld und Vogelsang ist eine Taktverdichtung geplant, das Alzental wird angebunden. Das neue Citybuskonzept sieht eine Steigerung von 30 Prozent mehr Busleistung oder 53.000 mehr Buskilometern vor. Zusammen mit der Weiterführung des Stadttarifs wird ein deutlicher Fahrgastzuwachs erwartet.

Die Stadtwerke gehen aktuell davon aus, dass das bisherige Ergebnis im Bereich Citybus/ÖPNV gehalten werden kann und es den Stadtwerken damit gelingt, das neue Konzept ohne wirtschaftliche Einbußen zu realisieren. Als Antriebsarten für die zwei benötigten Busse sollen Euro 6 Diesel, Hybrid und Erdgas in die Ausschreibung aufgenommen werden. Dieses neue Konzept berücksichtigt die Beschlüsse zum Integrierten Mobilitätsplan IMEP. Nach der grundsätzlichen Zustimmung des Gemeinderats zum Konzept werden in den nächsten Wochen weitere Details ausgearbeitet, entsprechende Verhandlungen geführt und noch vor der Sommerpause soll dem Rat ein finaler Vorschlag präsentiert werden.