Nachricht

Was heißt schon alt?


„Was heißt schon alt?“ – die Wanderausstellung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist vom 25. September bis 17. Oktober in der Herrenberger Stadtbibliothek zu sehen. Zur Eröffnung mit dem Ersten Bürgermeister Stefan Metzing am Freitag, 25. September, um 18 Uhr im Hof vor der Stadtbibliothek sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
 
Martina Lederer-Göhring, Leiterin der Stadtbibliothek, begrüßt die Gäste. Andrea Buck, Leiterin der iav-Stelle, führt in das Thema „Altersbilder“ ein. Danach gibt es Gelegenheit, die Ausstellung zu besichtigen. Die Teilnehmenden werden gebeten, bei der Besichtigung einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
Über die Ausstellung
Die Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ zeigt eine Vielzahl inspirierender Beiträge zum gleichnamigen Fotowettbewerb. Die Fotos sind verschiedenen Kategorien zugeordnet und werden durch informative Texte zum Thema Altersbilder ergänzt.
 
Viele ältere Menschen leben heute bis ins hohe Alter bei guter Gesundheit und gestalten ihren Alltag sehr abwechslungsreich. Entsprechen aber die in der Gesellschaft vorherrschenden Altersbilder den vielfältigen Lebensentwürfen der älteren Menschen von heute? Wie alt ist alt? Bis wann ist man noch jung? Wie sieht das Leben im Alter tatsächlich aus?
 
Mit der Ausstellung möchte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine breite Diskussion zu diesen Fragen anregen, denn realistische und differenzierte Altersbilder tragen zu Akzeptanz und Offenheit zwischen den Generationen bei und sind eine zentrale Grundlage für das gegenseitige Verständnis und den Zusammenhalt der Gesellschaft.
 
Themen des Alters
Die Ausstellung ist Teil der Reihe ThesA – Themen des Alters, eine Kooperation der städtischen iav-Stelle und der Stadtbibliothek.
 
Öffnungszeiten
Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden: Dienstag, 10 bis 18 Uhr, Mittwoch 13 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 19 Uhr, Freitag 13 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr.