Nachricht

Seeländer vor den Toren der Altstadt eröffnet


Herrenberg Eröffnung Seeländer / symbolischer Akt mit (hinter dem Band von links) Josef Geiger, OB Thomas Sprißler, Hans Lipp und Roman Höhne / Foto: Holom
Schon bei der Eröffnung herrschte bereits reger Betrieb

Zahlreiche Schaulustige und Einkaufswillige hatten sich aufgemacht, die neue Adresse vor den Toren der Herrenberger Altstadt zu erkunden, als Oberbürgermeister Thomas Sprißler am Dienstag gemeinsam mit Hans Lipp und Josef Geiger von der Geiger Unternehmensgruppe das neue Seeländer offiziell eröffnen durfte. Obwohl eine geplante Eröffnungsveranstaltung aufgrund der aktuellen Corona-Lage kurzfristig abgesagt wurde, überwiegte die Freude über das gelungene Projekt, das ein erster wichtiger Baustein im Herrenberger Stadtentwicklungsprozess ist.


So bezeichnete der Oberbürgermeister den Eröffnungstag als einen „Tag für die Stadt Herrenberg über den ich mich auch persönlich sehr freue, denn es ist ein Tag, an dem wir das erste große Bauprojekt in der zweiten Schale um unsere Altstadt eröffnen dürfen. Ein Projekt, auf das wir lange hingearbeitet haben.“ Sprißler zufolge zeigt die Resonanz am ersten Öffnungstag, dass das Seeländer von vielen in der Stadt sehnlich erwartet wurde. Seit dieser Woche haben die fünf Geschäfte Discounter Lidl, Denn’s Biomarkt, Drogeriemarkt Rossmann, Schuhgeschäft Deichmann und Textilmarkt Madison geöffnet und freuen sich auf Kundschaft. Parkmöglichkeiten für die Kunden gibt es direkt im ersten Obergeschoss des Gebäudes.


Katzensprung in die Altstadt

Über die neu gestaltete Seestraße, die nach einer großen Baumaßnahme zeitgleich fertiggestellt wurde, gelangen die Besucherinnen und Besucher mit wenigen Schritten in die Herrenberger Altstadt, die mit ihren charmanten Gassen und inhabergeführten Traditionsgeschäften sowie kulturellen und kulinarischen Angeboten lockt. Mit verschiedenen Aktionen will der Stadtmarketingverein am Wochenende auf die neue Verbindungsachse Altstadt-Seeländer aufmerksam machen. Von dem Seeländer-Projekt, in dem in naher Zukunft das technische Rathaus, eine städtische Kindertageseinrichtung und weitere Angebote eröffnen, erhofft sich die Herrenberger Stadtplanung einen belebenden Effekt für die Altstadt. Dazu soll auch der neue Seelesplatz beitragen, der im kommenden Jahr umgestaltet wird.


Aktionssamstag

Unter dem Motto „Die Altstadt begrüßt das Seeländer“ lädt der Verein Herrenberg Stadtmarketing mit seinen Mitgliedern am Samstag, 24. Oktober, zu verschiedenen Aktionen ein: 60 Kürbisse sind in den Gassen versteckt und können zur Dekoration oder zum Schnitzen mit nach Hause genommen werden. Neben den Geschäften, die ohnehin samstags längere Öffnungszeiten anbieten, öffnen zehn weitere Läden ihre Türen bis 18 Uhr. Elf weitere Händler bieten besondere Attraktionen an. Ein Flyer, der in den Geschäften dazu ausliegt, bietet eine Übersicht über diese Angebote.


Stärkung der neuen Flaniermeile

Um auf die Verbindung zwischen dem neuen Einkaufszentrum und dem bestehenden Einzelhandelsangebot in der Innenstadt hinzuweisen, wird die Rikscha des Stadtmarketings am Samstag zwischen Seeländer-Areal und Altstadt hin- und herpendeln. „Das für die Rikscha geltende Hygiene-Konzept wird zur Erfüllung der verschärften Corona-Auflagen derzeit angepasst und überarbeitet“, erklärt City-Managerin Lidija Müller dazu. Oberbürgermeister Thomas Sprißler wird allerdings aufgrund der verschärften Corona-Lage nicht selbst in die Pedale treten. Müller erklärt weiter: „Die momentan sehr dynamischen Entwicklungen rund um das Corona-Virus können in Einzelfällen zu Veränderungen bei den geplanten Aktionen führen. Der ganz überwiegende Teil der Angebote ist jedoch auch unter verschärften Corona-Bedingungen ohne Einschränkung möglich.“ Alle Gäste sind dazu aufgefordert, in der Herrenberger Altstadt wie auch an allen anderen Orten, wo sich Menschen begegnen, auf den Mindestabstand zu achten und die Maskenpflicht zu befolgen.


Torbogen, Bodenaufkleber und neuer Stadtplan

Optisch schmückt ein herbstlich dekorierter Torbogen den Aufgang zur Hirschgasse und lädt Fußgängerinnen und Fußgänger, die vom Seeländer-Areal in Richtung Altstadt spazieren wollen, zum gemütlichen Bummel ein. Bodenaufkleber auf der Straße weisen ortsunkundigen oder neuen Gästen zusätzliche Flanierwege auf. Wer noch mehr über Herrenberg und seine charakteristischen Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten erfahren möchte, wirft am besten einen Blick auf den neuen Altstadt-Faltplan in Hostentaschen-Größe. Dieser wird diese Woche unter den Passanten verteilt.


Video online

Ein Video von der offiziellen Eröffnung des Seeländers mit OB Thomas Sprißler ist auf den Social-Media-Kanälen der Stadt zu sehen: www.facebook.com/Herrenberg, www.instagram.com/herrenberg.de