Nachricht

Menschen halten sich zumeist an Corona-Quarantäne


Mit einer Schwerpunktaktion haben landesweit die Ortspolizeibehörden am Mittwoch und Donnerstag überprüft, wie die Betroffenen ihre Quarantänepflichten erfüllen. Die Herrenberger Behörde hat sich daran beteiligt und festgestellt, dass die Auflagen hier vor Ort in den meisten Fällen eingehalten werden.
 
„Insgesamt haben die Betroffenen die Kontrollen durchweg positiv aufgenommen“, berichtet Ordnungsamtsleiter Dieter Bäuerle. Drei Mitarbeiter des gemeindlichen Vollzugsdienstes haben 61 Personen in 37 Haushalten mit Quarantäneverpflichtung überprüft. Dabei wurden vier Verstöße festgestellt, bei drei davon handelt es sich um Minderjährige.

Bäuerle berichtet: Eine Person konnte zu einem zweiten Kontrollzeitpunkt angetroffen werden und gab an, spazieren gewesen zu sein, die anderen beiden wurden weder telefonisch erreicht noch bei weiterer Kontrolle angetroffen. In einem Fall ging der Betroffene davon aus, dass durch einen Negativ-Test die vom Gesundheitsamt angeordnete Quarantäne aufgehoben sei und befand sich beim Arbeiten. „Tatsächlich besteht diese Möglichkeit lediglich bei Personen im medizinischen Bereich unter engen Vorgaben“, stellt Bäuerle klar.