Nachricht

Weitere Patinnen gesucht


Das Herrenberger Projekt „Patenschaft Schule-Beruf“ unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Sprißler sucht weiterhin Engagierte, insbesondere Frauen, die Jugendliche bei der Berufsfindung unterstützen möchten.
 
„Seit unserem letzten Aufruf haben sich vier Interessentinnen und sieben Interessenten gemeldet. Das ist wirklich toll, zumal in Corona-Zeiten“, berichtet Oda Kauffer, die das Projekt koordiniert. „Da sich derzeit viele Mädchen für eine Patenschaft anmelden, wäre es toll, wenn sich noch weitere Frauen bei uns melden.“  Diese „Eins-zu-eins-Betreuungen“ sind auch in Corona-Zeiten möglich, betont Oda Kauffer.
 

Über das Projekt

Patenschaft Schule-Beruf ist ein Projekt in der Trägerschaft des Stadtseniorenrats Herrenberg in Kooperation mit dem Stadtjugendring Herrenberg. Umgesetzt wird es durch die Mobile Jugendarbeit des Vereins für Jugendhilfe. Seit Beginn des Projekts im Jahre 2006 wurden 265 Patenschaften geschlossen. Das Projekt wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Stadt Herrenberg unterstützt die Koordinationsstelle des Projekts finanziell.
 

Kontakt Koordinationsstelle

Wer Fragen oder Interesse an einer Patenschaft hat, kann sich bei der Projektkoordinatorin Oda Kauffer melden: Telefon 07032 956386, E-Mail: patenschaft@sjr-hbg.de.