Nachricht

„Das Chorgestühl von Heinrich Schickhardt“


 
Die nächste Führung in Herrenberg findet am Sonntag, 1. November, statt. Dabei dreht sich dieses Mal alles um das prächtige, aus Eichenholz geschnitzte Chorgestühl der Herrenberger Stiftskirche, signiert von Heinrich Schickhardt (dem Älteren). Er ist der Großvater des gleichnamigen Renaissancebaumeisters und stellte das imposante Gestühl vermutlich 1517 fertig. Nun haben Interessierte die Gelegenheit, die dargestellten Motive und Erzählungen einmal genauer kennenzulernen: Treffpunkt mit Kunsthistorikerin Dr. Michaela Bautz ist dazu am Sonntag, 11. November, um 15 Uhr vor der Stiftskirche. Dr. Bautz erklärt während der zirka einstündigen Führung das dem Chorgestühl zugrundeliegende, komplizierte theologische Programm. Diese Führung ist ein kostenloses Angebot der Stadt Herrenberg.
 
Bitte beachten Sie: Aufgrund der sich aktuell sehr dynamisch entwickelnden Lage rund um die Corona-Pandemie, ist es möglich, dass die Führung gegebenenfalls kurzfristig abgesagt werden muss. Die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden bei einem Ausfall entsprechend informiert.
 
Hinweis zu Corona

Wegen der aktuellen Corona-Verordnung (Stand 18.10.2020) können maximal zehn Personen an der Führung teilnehmen. Deshalb ist eine Anmeldung erforderlich beim Amt für Wirtschaftsförderung und Kultur per E-Mail an ktm@herrenberg.de oder unter Telefon 07032 924 320. Die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) sind während der Führung unbedingt zu beachten, es gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.