Nachricht

Kalender für den guten Zweck verschenken


Nicht wenige Betriebe, Vereine, Organisationen und Kulturschaffende sind durch die Corona-Krise in Not geraten. Hilfsprogramme sind dabei nicht immer für die jeweilige Lage passend. Der Gewerbeverein, der Herrenberger Stadtmarketingverein, die Wirtschaftsförderung und der Gäubote haben deshalb eine Aktion ins Leben gerufen, um diese zu unterstützen.
 
Viele Menschen, aber auch Betriebe verschenken in der jetzigen Zeit individuelle Fotokalender mit Bildern aus diesem Jahr um Angehörigen oder Mitarbeitern eine Freude zu machen. Genau hier setzt die Kalenderhilfsaktion an: Mit jedem individuell erstellten Kalender wird ein Spendenbetrag an einen Corona-Hilfsfonds abgeführt, aus dem vor allem diejenigen unterstützt werden sollen, die bei den bisherigen Hilfsprogrammen von Bund und Land durchs Raster fallen.
 
Die Funktionsweise ist wie folgt: Für jeden auf der Homepage des Kooperationspartners Xalino, Herrenberg, individuell erstellten Kalender wird ein Betrag an diesen Hilfsfonds abgeführt. Dieser beträgt, je nach Kalender, zwischen fünf und zehn Euro. Über die Verwendung des Geldes entscheidet ein Gremium aus Vertretern des Gewerbevereins, dem Stadtmarketingverein und der städtischen Wirtschaftsförderung.
 
„Die Inititatoren der Aktion würden sich über eine rege Beteiligung von Herrenberger Bürgerinnen und Bürgern, aber auch von Betrieben aus unserer Stadt, die ihren Mitarbeitern ein individuelles Weihnachtsgeschenk machen möchten, sehr freuen“, betont Wirtschaftsförderer Ralf Heinzelmann. 

Kalender bestellen bei Xalino mit dem
Kalender-Aktions-Code ZD15466618


Kalender Hilfsaktion Corona