Nachricht

Weitere Paten für Weihnachtsbäume gesucht


Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern möchte die Stadt in der Winterzeit die Herrenberger Altstadt weihnachtlich gestalten. Dazu werden ab Ende November 40 Nadelbäume im Bereich der Altstadt aufgestellt. Am Samstag, 28. November, werden diese lebendigen Bäume geschmückt. Dafür werden noch weitere Patinnen und Paten gesucht.
 
Das Team Beteiligung und Engagement (BE) sowie das Amt für Wirtschaftsförderung bedanken sich bei allen, die sich bereits für eine Baumpatenschaft gemeldet haben. „Aber es gibt noch weitere Bäume, für die wir Menschen suchen, die sich darum kümmern“, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Verantwortlichen laden alle Herrenbergerinnen und Herrenberger noch einmal dazu ein, sich dafür bereit zu erklären und sich per E-Mail an be@herrenberg.de zu melden.
Das Besondere dieser Aktion ist: Die Bäume sind lebendig. Sie werden samt Wurzelwerk von der Dorfgemeinschaft Tennental in Deckenpfronn eingetopft. Aufgabe der Paten ist, die Bäume weihnachtlich zu schmücken und über die Winterzeit zu pflegen, damit diese im Januar 2021 wieder der Natur zurückgegeben werden können. Baumpaten können Einzelpersonen, Nachbarn, Familien, Gruppen, Vereine oder auch Geschäfte sein.
Am Donnerstag, 12. November, findet eine Online-Infoveranstaltung für alle Interessierten statt. Wer sich anmeldet, bekommt entsprechende Infos. Am Samstag, 28. November, wird dann in einer gemeinsamen Aktion geschmückt.
 
Die Bäumchen-Aktion soll in Zeiten von sozialer Distanz ein Gefühl des Miteinanders vermitteln. Darüber hinaus findet über die Baumpatenschaften eine Bewusstseinsbildung statt: Umweltschutz und verantwortungsvolles Handeln gehen bei dieser Aktion Hand in Hand. Nicht zuletzt trägt die Begrünung zu einem weihnachtlichen Stadtbild bei, von dem wiederum die Gemeinschaft profitiert.