Nachricht

Weitere Corona-Fälle in Bildungseinrichtungen


Jeweils einen neuen Corona-Fall gibt es in der Kindertageseinrichtung Steingraben und in der Jerg-Ratgeb-Realschule. Die betroffene Kita-Gruppe sowie die betroffenen Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte sind in Quarantäne.
 

Kita Steingraben

Weil ein Kind aus der Kindertageseinrichtung Steingraben positiv auf Corona getestet wurde, muss sich die betroffene Kindergartengruppe bis einschließlich 17. November 2020 in Quarantäne begeben.
 
In unserer korrigierten Pressemitteilung vom 6. November 2020 mit der Nummer 355 wurde bekanntgegeben, dass nur die Mutter eines Kindes aus der Kindertageseinrichtung Steingraben positiv auf Corona getestet wurde. Wie am Montagnachmittag, 9. November 2020, bekannt wurde, wurde das Kind ebenfalls positiv auf Corona getestet. Da das Kind noch am vergangenen Donnerstag, 5. November, die Kindertageseinrichtung besucht hatte, muss die betroffene Gruppe bis einschließlich Dienstag, 17. November 2020, in Quarantäne bleiben. Die betroffene Kindergartengruppe befand sich bereits seit Freitag, 6. November 2020, auf Veranlassung des Gesundheitsamtes vorsorglich in Quarantäne. Stand heute kann der Betrieb der Gruppe am Mittwoch, 18. November 2020, wiederaufgenommen werden.
 

Jerg-Ratgeb-Realschule

An der Jerg-Ratgeb-Realschule gibt es einen weiteren Corona-Fall: Am 8. November wurde ein Schüler (Klasse 10) positiv auf Corona getestet. Die Absprache mit dem Gesundheitsamt erfolgte am Montag, 9. November. Am 5. November war der Schüler zum letzten Mal an der Schule. Der Schüler gehört zum Kreis der Kontaktpersonen des Zehntklässlers, der in der vergangenen Woche positiv auf Corona getestet wurde. Da sich der jüngst positiv getestete Schüler und dessen Kontaktpersonen bereits seit 6. November in Quarantäne befinden, müssen keine weiteren Quarantäne-Maßnahmen veranlasst werden.