Nachricht

Rathaus-Illumination am vierten Advent endet früher


Wegen der aktuellen Ausgangsbeschränkungen wird die Illumination des Rathauses am kommenden Wochenende bereits um 19.30 Uhr statt wie geplant um 21 Uhr beendet. Die Stiftskirche, die von weithin für viele auch von Zuhause aus sichtbar ist, erstrahlt bis 21 Uhr.
 
Die stimmmungsvolle Beleuchtung von Stiftskirche und Rathaus an den Adventswochenenden will Mut machen und in dieser Weihnachtszeit trotz aller Einschränkungen ein Zeichen des Zusammenhalts und der Vorfreude setzen, so die Veranstalter-Gemeinschaft aus Gewerb- und Stadtmarketingverein, Kirchen und Stadtverwaltung.
 
Ursprünglich war geplant, die Beleuchtungs-Aktion von 17 bis 21 Uhr stattfinden zu lassen. Aufgrund der neuerlichen Coronabeschränkungen, die ab 20 Uhr ein noch strikteres Ausgangsverbot vorschreiben, hat die Stadt das Ende der Rathaus-Illumination auf 19.30 Uhr vorgezogen. Die Rathaus-Illumination ist am Samstag und Sonntag zu sehen, die Beleuchtung der Stiftskirche am Sonntag.
 
Aktuell ist erlaubt, die Beleuchtung anzuschauen, während man im Rahmen eines anderen triftigen Grundes unterwegs ist, dazu zählt zum Beispiel die Erledigung von Einkäufen oder Sport und  Bewegung an der frischen Luft. Menschenansammlungen sind jedoch aufgrund der derzeitigen Pandemie-Lage verboten und die Stadtverwaltung ruft dazu auf, diese unbedingt zu vermeiden. Als Alternative zum Marktplatz-Besuch zeigt die Stadtverwaltung deshalb die Beleuchtung im Livestream auf ihrer Homepage unter www.herrenberg.de/webcam.