Nachricht

Corona-Neuerungen im Januar


Während die bestehenden Corona-Maßnahmen bis zum 31. Januar 2021 verlängert werden, gelten ab 11. Januar 2021 weitere Regeln in ganz Baden-Württemberg. Dazu zählen unter anderem weitere Kontaktbeschränkungen sowie die Möglichkeit einer Betreuungsgemeinschaft für Familien. Am 12. Januar 2021 startet außerdem der Stabi-Medienabholservice.
 
Zusätzlich zur Verlängerung des bundesweiten Lockdowns bis zum 31. Januar 2021, treten ab 11. Januar 2021 weitere Regelungen in Baden-Württemberg in Kraft. So sind auch in Herrenberg private Zusammenkünfte nur noch innerhalb des eigenen Haushalts und mit höchstens einer weiteren Person erlaubt. Kinder bis 14 Jahre werden hierbei nicht mitgezählt. Familien haben zudem die Möglichkeit, eine feste Betreuungsgemeinschaft mit einem weiteren Haushalt zu gründen, um die Kinder wechselseitig betreuen zu können. Die bisherigen Ausgangsbeschränkungen bleiben bestehen, Schulen und Kitas sowie alle derzeit geschlossenen Geschäfte und Einrichtungen bleiben vorerst geschlossen. Sogenannte „Click & Collect“-Abholangebote in Einzelhandel, Bibliotheken und Archiven sind jedoch ab sofort erlaubt.
 
Oberbürgermeister Thomas Sprißler appelliert an die Herrenberger Bürgerinnen und Bürger: „Bleiben wir gemeinsam geduldig und halten uns an die getroffenen Regelungen. Nur so können wir die Entwicklung der Pandemie bremsen.“

Medienabholservice bei der Stabi

Ab Dienstag, 12. Januar 2021, bietet die Stadtbibliothek Herrenberg einen Medienabholservice an. Leserinnen und Leser können ihre Bestellung telefonisch unter 07032 9482 30 oder per E-Mail (unter Angabe einer Rufnummer) in Auftrag geben. Nach der Prüfung durch die Stabi-Mitarbeitenden wird ein Termin zur Abholung vereinbart. Über den Seiteneingang kann das bestellte „Lese-Paket“ dann kontaktlos abgeholt werden.

Gemeinderatssitzung eine Stunde früher

Aufgrund der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen beginnt die Gemeinderatssitzung der Stadt Herrenberg am Dienstag, 19. Januar 2021, in der Stadthalle bereits um 18 Uhr statt um 19 Uhr. Entsprechende Bescheinigungen zum Nachweis bei möglichen polizeilichen Kontrollen werden in der Sitzung vor Ort ausgeteilt.