Nachricht

Glückwünsche zum 100. Geburtstag


Die in Kuppingen lebende Gisela Eichin ist am Freitag, 15. Januar, 100 Jahre alt geworden. Oberbürgermeister Thomas Sprißler gratulierte telefonisch und wünschte ihr ein glückliches und gesundes neues Lebensjahr. Die Jubilarin blickt auf ein ereignisreiches Leben zurück.
 
Telefonisch gratulierte Oberbürgermeister Thomas Sprißler Bürgerin Gisela Eichin zu ihrem 100. Geburtstag am Freitag, 15. Januar. Ein bewegtes Leben geht diesem Ehrentag voraus: Als Tochter eines Schulleiters in Karlsruhe aufgewachsen, verschlägt es sie mit zwanzig Jahren zum Philosophie-Studium nach Straßburg. Des Krieges wegen muss sie dies jedoch aufgeben, um in einer Munitionsfabrik in der Heimat zu arbeiten. Nach dem Krieg wird sie Grundschullehrerin und lernt bald darauf ihren späteren Ehemann, den Maler und Bildhauer Max Eichin, kennen. Seine Kunst wird ihr Leben prägen: Noch heute schmücken seine Werke Gisela Eichins Zimmer im Kuppinger Pflegestift. Vor zwei Jahren zog sie von Karlsruhe dorthin, um näher bei ihrer Familie in Herrenberg zu sein. Nach wie vor fühlt sie sich dort wohl und erfreut sich bester mentaler Gesundheit. Sie ist eine von insgesamt fünf Herrenberger Bürgerinnen und Bürgern, die 100 Jahre oder älter sind.