Nachricht

Herrenberg hat einen Gabenzaun!


Der Herrenberger GabenzaunPlastiktüten, gefüllt mit Lebensmitteln, Tee, Hundefutter, Deo, Seifen und Taschentüchern. Durch die große Offenheit der Süddeutschen Gemeinschaft konnte in der Woche vor Ostern mit großem ehrenamtlichem Engagement der erste Gabenzaun im Kreis Böblingen auf ihrem Gelände aufgebaut werden. All dies war nur möglich durch die großzügige Unterstützung des Herrenberger Projekte-Pools, die Stadt Herrenberg sowie dem gemeinnützigen Verein Freunde E.V. suchtfrei - heil – leben und der Evangelischen Erwachsenenbildung.

Denn während viele muntere „Stay at home“-Fotos aus dem Home Office in Jogginghose und von ihrem abendlichen Singen posten, gibt es viele Menschen, die nicht daheim bleiben können – weil sie kein Zuhause haben.

Die Aufforderung, wegen der Coronavirus-Ansteckungsgefahr zu Hause zu bleiben und physische Kontakte einzuschränken, geht völlig an der Lebenswirklichkeit obdachloser Menschen vorbei. Ihnen fehlen die schutzbietenden eigenen vier Wände. Dazu kommen die psychisch kranken Menschen und Menschen, die überschuldet sind. Sie alle sind dringend auf niederschwellige Hilfsangebote angewiesen, die nun aber reihenweise wegbrechen, weil sie von den Behörden geschlossen werden oder um die Mitarbeitenden in Einrichtungen zu schützen.

Durch schnelles und großes Engagement der verschiedenen Träger konnten zum einen sehr schnell Spender gewonnen werden sowie auch Menschen informiert werden, für die diese kleinen Spenden eine große Hilfe ist. Bewundernswert war auch, wie sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter diesem Projekt angenommen haben. So wurden sofort engagierte Menschen gefunden, welche die Verantwortung für eine Tagesstruktur übernahmen, d. h. von Montag bis Freitag um 9 Uhr aufhängen und um 18 Uhr abhängen, dafür auch gleich Haken an den Gabenzaun anbringen und Boxen besorgen, worin das Material über Nacht gelagert werden kann.

Ebenso wurde darauf geschaut, dass kein „Müll“ an den Zaun gehängt wird und auch keine abgelaufene Ware. Und das was benötigt wurde vom Verein Freunde gespendet.

Der Gabenzaun kann die Probleme dieser Menschen am Rande unserer Gesellschaft zwar nicht lösen, aber zumindest etwas Hoffnung geben. „Ist das nicht wunderbar? „Es ist so toll, was hier gerade passiert!“  Aufgrund der doch andauernden Epidemie wird die Krise bei immer mehr Menschen im Gäu größer, deshalb wird um Sach- und Geldspenden gebeten, die dringend benötigt werden, da der Gabenzaun aktuell immer sehr schnell abgeräumt ist.

Wer also beim Einkauf einen Impuls hat, eine kleine Gabe an den Zaun zu hängen, ist herzlich eingeladen.

Es kann aber auch Geld gespendet werden, um in Einzelfällen zielführend Not zu lindern.

https://freunde-herrenberg.de/herrenberger-gabenzaun/

Freunde E.V. suchtfrei - heil – leben
Kreissparkasse Böblingen
IBAN: DE50603501300000151636
BIC: BBKRDE6BXXX
Stichwort: Gabenzaun Herrenberg

^
Redakteur / Urheber
Johannes Söhner