Nachricht

Alte Spielgeräte werden demontiert, Pergola wird gebaut


Der Startschuss für die Neugestaltung des Spielplatzes Beethovenstraße in der Herrenberger Innenstadt ist gefallen: In dieser Woche beginnen die Mitarbeiter des Amts für Technik, Umwelt, Grün (TUG) der Stadt Herrenberg mit dem Abbau der Spielgeräte. Ist der Platz geräumt, werden die Fundamente gesetzt. Nach den Pfingstferien Anfang Juni beginnt die beauftragte Fachfirma mit dem Aufbau der neuen Spielgeräte.

Für die älteren Kinder entsteht im hinteren Bereich des Spielplatzes eine wilde Kletterkonstruktion aus Naturstämmen, der Sandelbereich für die jüngeren Kinder wird durch fantasievolle Spielelemente ergänzt. In beide Bereiche werden „Farbkristalle“ integriert – Holzhäuschen in kristallinen Formen mit bunten Plexiglas-Scheiben, die nicht nur optimale Rückzugsmöglichkeiten, sondern auch besondere Sinneserfahrungen ermöglichen.

Nebenbei bauen die TUG-Mitarbeiter eine Pergola samt integrierten Sitzmöglichkeiten – der Entwurf entstand bei einem Kreativ-Workshop. Was dabei zunächst mit Hilfe von Holzspießen, Klopapier-Rollen und Draht, später dann mit Dachlatten, Seilen und Stoffbahnen im Modell erarbeitet wurde, wird nun „in Echt“ gebaut. Zum Abschluss der Neugestaltung wird die Pergola in direkter Nähe zum Sandelbereich fest installiert.

Fertig im Sommer

Mit Beginn der Sommerferien kann dann auf dem neu gestalteten Spielplatz Beethovenstraße wieder geklettert, geschaukelt und gerutscht werden.