Nachricht

Leitbild 2035: Bilanz zur Bürgerbefragung


Bei der Bürgerbefragung zum Leitbild 2035 hatten Herrenbergerinnen und Herrenberger Gelegenheit, ihre Meinungen und Ideen zur Zukunft der Stadt abzugeben. Die Teilnahme erfolgte vom 1. bis 31. Mai über die städtische Webseite. Die Stadtverwaltung zieht eine positive Bilanz und dankt allen Teilnehmenden.

Welche Stärken und Schwächen hat Herrenberg? Welche Wohnformen wünschen Sie sich? Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an Herrenberg als Ihre Heimat denken? Es waren Fragen wie diese, die es bei der digitalen Bürgerbefragung zum Leitbild 2035 zu beantworten galt. Dabei ging es insbesondere um die Wünsche und Vorstellungen der Bürgerschaft für die Zukunft der Stadt. In Zusammenarbeit mit der Agentur translake GmbH aus Konstanz zieht die Stadtverwaltung nun Bilanz: Insgesamt haben 2.715 Menschen an der Umfrage teilgenommen. Das entspricht circa 9 Prozent aller Herrenbergerinnen und Herrenberger ab 14 Jahren.

Dank für die Teilnahme

„Das ist eine gute Rücklaufquote für die umfangreiche Bürgerbefragung. Daher sind wir mit dem Ergebnis zufrieden – auch, weil wir die Bürgerinnen und Bürgerinnen in diesem Jahr mit mehreren Umfragen ‚gefordert‘ haben“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Sprißler und spricht im Namen der Stadtverwaltung seinen Dank aus: „Ich danke allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihren Beitrag. Sie alle helfen damit, unsere Mitmachstadt auch in Zukunft weiter positiv zu entwickeln.“

Veröffentlichung der Ergebnisse

Die Präsentation der Ergebnisse im Gemeinderat wird voraussichtlich im Herbst erfolgen. Ursprünglich geplant war dies für die letzte Sitzung des Gremiums vor der Sommerpause Ende Juli. Grund für die Verschiebung ist, dass die Antworten auf offen formulierte Fragen nicht digital ausgewertet werden können. Das gilt auch für die Vergleiche zu den Ergebnissen der Bürgerbefragung im Jahr 2009 und die Querauswertungen. Sie zeigen die Beziehung zwischen den Antworten untereinander auf, beispielsweise in Verbindung mit den Angaben zu Alter, Stadtteil oder Sozialstruktur. Die Gesamtauswertung durch die Agentur translake GmbH nimmt damit mehr Zeit in Anspruch als geplant. Ziel ist es, mit Hilfe der gewonnenen Erkenntnisse zukünftige Projekte gezielter planen zu können.

Mehrere städtische Umfragen in diesem Jahr

Neben der digitalen Bürgerbefragung zum Leitbild 2035 werden auch Vereine und Bürgergruppen sowie in der Jugendarbeit tätige Vereine und Initiativen befragt. Bereits abgeschlossen ist die Befragung „Fürs Alter(n) planen“. Bei Stadtviertelgesprächen in der Kernstadt ab Sommer/Herbst 2021 sollen zudem niederschwellige Begegnungen und Dialoge der Anwohnenden ermöglicht werden.