Nachricht

Schülerinnen und Schüler aus Herrenberg gewinnen Preise


Elf Schülerinnen und Schüler aus Herrenberg waren beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ für den Landkreis Böblingen erfolgreich. Fünf Solistinnen und Solisten, ein Klavierduo sowie ein Ensemble haben an dem Wettbewerb teilgenommen. In sieben Wertungsspielen haben sie insgesamt zehn erste Preise und einen zweiten Preis gewonnen.  

Ella Endler hat in der Kategorie „Blockflöte“ einen ersten Preis gewonnen, Julia Haarer in der Kategorie „Klarinette“ einen zweiten Preis sowie Vera Josub und John Endler in der Kategorie „Gitarre“ jeweils einen ersten Preis. Marianne Kämpfe erzielte in der Kategorie „Mandoline“ einen ersten Preis. Annika Kühner und Frida Wessels Perelo haben gemeinsam in der Kategorie „Klavier vierhändig“ einen ersten Preis gewonnen. Als Ensemble haben Mika Hesselmaier, Tom Maier, Jan Maier und Nicolas Kaupp in der Kategorie „Schlagzeug-Ensemble“ einen ersten Preis erreicht. Sechs Schülerinnen und Schüler haben sich für die Weiterleitung zum Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“ qualifiziert.

Die Schülerinnen und Schüler lernen bei den Lehrkräften Bettina Daszko, Dr. Gregor Daszko, Waltraud Epple-Holom, Maren Kroll, Wolfgang Peter und Thomas Rose.

Der 58. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert" für den Landkreis Böblingen fand vom 8. Mai bis 19. Juni statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Wettbewerb erstmals in digitaler Form – nämlich als Videowettbewerb – an verschiedenen Terminen ausgetragen.