Nachricht

Ausbildungsvorbereitung für Geflüchtete


Der Verein „Wir sind da“ und die Stadtverwaltung Herrenberg organisieren eine mehrmonatige Ausbildungsvorbereitung für geflüchtete Menschen zwischen 16 und 40 Jahren. Die Kurse finden ab September 2021 in der Volkshochschule in Herrenberg statt. Inhalt des Kurses sind unter anderem Sprache, EDV und Bewerbungstraining.

Für alle Menschen, ob einheimisch oder zugewandert, spielt der Start ins Berufsleben eine bedeutende Rolle. Arbeit und Beruf sind eine wesentliche Voraussetzung für ein eigenverantwortliches Leben, soziale Kontakte und für eine gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft. Um auch Geflüchteten dies zu ermöglichen, bietet der Verein „Wir sind da“ gemeinsam mit der Stadtverwaltung Kurse zur Ausbildungsvorbereitung an. Die Maßnahme ist Teil der städtischen Integrationsarbeit und richtet sich an geflüchtete Menschen zwischen 16 und 40 Jahren. Die Kurse finden in der Herrenberger Volkshochschule statt. Sie beginnen Mitte September 2021 und enden mit der Bewerbungsphase im Frühjahr 2022.

Beruf und Diversität

Meliha Geiger, die städtische Integrationsbeauftragte, betont: „Eine erfolgreiche Eingliederung in das wirtschaftliche Leben ist ein Kernelement der Integration und sie schafft die Basis für eine Vielzahl weiterer Schritte. Deshalb ist es von zentraler Bedeutung, die Zugewanderten bei einer beruflichen Qualifizierung zu unterstützen.“ Darüber hinaus hat die kulturelle Diversität einen großen Mehrwert für die Wirtschaft. Auch in Herrenberg sind Migrantinnen und Migranten fester Bestandteil der örtlichen Wirtschaft und tragen zum allgemeinen Wohlstand bei. „Um dies weiterhin zu gewährleisten, sollten möglichst viele Geflüchtete für eine Ausbildung vorbereitet werden“, so Meliha Geiger.

Inhalt der Kurse

Die geplante Ausbildungsvorbereitung sieht ein umfangreiches Programm für die Teilnehmenden vor, darunter eine Wiederholung der wichtigsten Aspekte der deutschen Sprache und Grammatik bis zum Niveau B1, ein EDV-Basiskurs und ein Bewerbungstraining. Außerdem gibt es die Möglichkeit, ein Praktikum bei einem Unternehmen in Herrenberg zu machen und an einer Exkursion nach Böblingen teilzunehmen. Dort stattet der Kurs der Daimler AG und der Bundesagentur für Arbeit einen Besuch ab. Außerdem erfahren die künftigen Auszubildenden mehr über die Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern und widmen sich den Themen politische Bildung und zivilgesellschaftliches Engagement.

Einige Geflüchtete sind bereits in der politischen Bildung aktiv. Isaac González, Vorsitzender des Vereins „Wir sind da“, spricht in ihrem Namen: „Wir wollen in unserer neuen deutschen Heimat arbeiten und unsere Dankbarkeit entsprechend zeigen, indem wir einen Beruf erlernen und ehrenamtlich aktiv die deutsche und europäische Gesellschaft mitgestalten.“

Anmeldung

Um sich anzumelden oder weitere Information zu erhalten, können sich Interessierte per E-Mail an die Integrationsbeauftragte Meliha Geiger oder an Isaac González, den Vorsitzenden des Vereins „Wir sind da“, wenden. Sofern nicht alle Plätze belegt werden, können auch Menschen mit Migrationsgeschichte teilnehmen, die länger in Herrenberg leben.