Nachricht

Einmalimpfung für den unbeschwerten Sommerurlaub


Bis zu 500 Personen können sich am Samstag, 17. Juli, zwischen 8 und 14 Uhr in der Alten Turnhalle mit dem Impfstoff Johnson & Johnson impfen lassen. Die Terminvergabe erfolgt ab sofort online über ein Buchungsportal. Das Angebot richtet sich an alle Menschen in der Region – nicht nur an die Herrenbergerinnen und Herrenberger.

In fünf Tagen startet die zweite Impfaktion in der Alten Turnhalle in der Herrenberger Innenstadt: Am Samstag, 17. Juli, können dort zwischen 8 und 14 Uhr bis zu 500 Personen ihre Corona-Schutzimpfung erhalten. Termine können ab sofort online gebucht werden. Vor Ort werden vier bis fünf Ärztinnen und Ärzte die Impfungen durchführen. Dabei wird ausschließlich der Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson verwendet. Dieser bringt zwei Vorteile mit sich: Die einmalige Impfung reicht aus und bietet bereits zwei Wochen später, pünktlich zum Start der Sommerferien, vollen Impfschutz.

Oberbürgermeister Thomas Sprißler erklärt: „In Anbetracht der sich ausbreitenden Delta-Variante müssen wir dafür sorgen, dass sich weiter möglichst viele Menschen impfen lassen – Auch, weil die Urlaubszeit naht und viele Menschen verreisen möchten.“ Rund 60 Prozent der Baden-Württemberger haben bereits mindestens eine Impfung gegen Covid-19 erhalten. Laut Aussage des Robert-Koch-Instituts sollten im Kampf gegen die Delta-Variante 77 Prozent der Gesamtbevölkerung und damit 87 Prozent der baden-württembergischen Bevölkerung vollständig geimpft sein.

Termin online vereinbaren

Termine können ab sofort unter www.terminland.eu/baerenapotheke/ vereinbart werden. Das gilt auch für Menschen, die nicht in Herrenberg oder der Umgebung wohnen. Im Buchungsportal werden im ersten Schritt allgemeine Informationen zum Gesundheitszustand abgefragt. Auch das Aufklärungsblatt, das wichtige Fragen zur Schutzimpfung gegen Covid-19 klärt, wird zum Lesen und Ausfüllen bereitgestellt. Nach der ausdrücklichen Impfeinwilligung per Klick folgt im zweiten Schritt die Terminauswahl und die Abfrage persönlicher Daten, darunter Name, Adresse und Versichertennummer. Nach der Bestätigung werden alle Informationen auf sicherem Weg online an die Organisatoren übermittelt. Das spart Zeit beim Termin vor Ort: Die Impfung erfolgt innerhalb weniger Minuten. Nach einer anschließenden Wartezeit von 15 Minuten können die Geimpften die Alte Turnhalle mit dem ausgestellten Impfzertifikat verlassen.

Informationen zum Impfstoff

Bei der Aktion wird ausschließlich das Vakzin des Herstellers Johnson & Johnson verwendet. Dieses ist derzeit lediglich für Personen über 18 Jahre zugelassen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt den Impfstoff in der Regel für Personen ab einem Alter von 60 Jahren. Mit der Aufklärung und der individuellen Zustimmung des Patienten bei der Online-Terminvergabe können jedoch auch Menschen unter 60 Jahre die Einmalimpfung erhalten.

Gemeinsame Organisation

Die Stadtverwaltung organisiert die Aktion zusammen mit Apotheker Dr. Jochen Vetter von der Bären-Apotheke und mehreren lokalen Ärzten, die von Dr. Jürgen Nüßle und Dr. Felix Hohenstein koordiniert werden. Tatkräftige Unterstützung erhalten sie von der Feuerwehr und dem DRK-Ortsverband. Die Alte Turnhalle in Herrenberg wurde bereits im Mai in eine Impfpraxis verwandelt. Mit mobilen Trennwänden und dem nötigen Mobiliar wurden vier Impfkabinen eingerichtet, die den Ärztinnen und Ärzten für Impfungen zur Verfügung stehen. Im Juni konnten dort bereits 90 Menschen, die in Herrenberger Obdachlosen- oder Flüchtlingsunterkünften wohnen, eine Impfung erhalten.

#dranbleibenBW

Wer dem Impfen gegenüber noch zurückhaltend ist, kann das Informationsangebot des Landes Baden-Württemberg nutzen. Im Rahmen der zuletzt gestarteten Kampagne „#dranbleibenBW“ werden unter www.dranbleiben-bw.de viele Fragen aufgegriffen und die Bedeutung der Impfungen erläutert.

Termin vereinbaren