Nachricht

Glasfasernetz für schnelles Internet in Herrenberg


Bürgerinnen und Bürger entscheiden über Glasfasernetz in Herrenberg – 40 Prozent Vertragsabschlüsse für Ausbau und kostenlosen Hausanschluss benötigt.

Homeoffice statt Pendeln? Filme auf Abruf statt linearem Fernsehen? Internettelefonie statt Festnetz? Telemedizin statt lange Wege zum Arzt? Die Kernstadt und die sieben Herrenberger Stadtteile haben in den kommenden Wochen die Chance auf den Ausbau eines reinen Glasfasernetzes, mit dem die Bürgerinnen und Bürger in Höchstgeschwindigkeit im Internet surfen können.

„Kaum eine Entwicklung der letzten Jahre hat so große Auswirkungen auf alle unsere Lebensbereiche genommen wie das Internet und die damit verbundenen Dienste und Möglichkeiten“, betont Oberbürgermeister Thomas Sprißler. „Schnelle und leistungsfähige Internetverbindungen gehören inzwischen zur Daseinsvorsorge wie die Strom- und Gasversorgung oder ein funktionierendes Wasserleitungsnetz“, so Sprißler. Seit dem Beitritt der Stadt Herrenberg zum Zweckverband Breitbandausbau im Landkreis Böblingen 2018 konnte die Breitbandversorgung für die Gewerbegebiete Gültstein und Herrenberg Nord vorangetrieben werden. Für den flächendeckenden Ausbau kooperiert Herrenberg nun mit einem neuen Anbieter: der Deutschen Glasfaser.

Mit strategischen Partnerschaften zum zukunftsfähigen Netz

Stadtwerke-Chef Karsten Kühn weiß: „Die momentane Internetanbindung in vielen Teilen Herrenbergs wird meist über das herkömmliche Kupfernetz durchgeführt. Die Strecken zum Hauptverteiler sind oft zu lang und nicht zukunftsfähig. Für die zukunftsfähige und leistungsstarke Verbindung ins Internet bietet ein moderner Anschluss an das Glasfasernetz — englisch „fibre to the home" (FTTH) — optimale Voraussetzungen“.

Erster Bürgermeister Stefan Metzing freut sich, dass Herrenberg mit der deutschen Glasfaser einen privatwirtschaftlichen Investor und Spezialisten für die Planung, den Bau und den passiven Netzbetrieb von FTTH-Glasfasernetzen gefunden hat, der auf modernste Ausbauverfahren setzt und dies bereits bei zahlreichen Projekten unter Beweis gestellt hat. „Mit solchen Kooperationen bei den wichtigen Zukunftsthemen rasch vorankommen ist das erklärte Ziel in der strategischen Neuausrichtung der Stadtwerke“, so Metzing. Die Deutsche Glasfaser treibt den Ausbau eigenwirtschaftlich voran, das heißt es fließen keine öffentlichen Mittel in die Infrastruktur.

Nachfragebündelung startet am 25. September

Der erste Schritt auf dem Weg in die digitale Zukunft ist gemacht: Deutsche Glasfaser und die Stadtverwaltung haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Als privatwirtschaftlicher Anbieter treibt Deutsche Glasfaser den Glasfaserausbau schnell und unbürokratisch voran. Dafür ist sie aber auf die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Am 25.09.2021 startet die Nachfragebündelung. Bis zum Stichtag am 18.12.2021 können die Anwohner im Ausbaugebiet einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser abschließen, um einen kostenfreien Glasfaseranschluss bis ins Haus oder in die Wohnung zu erhalten. Wenn mindestens 40 Prozent der anschließbaren Haushalte in den Ausbaugebieten der Herrenberger Kernstadt und den Herrenberger Stadtteilen Affstätt, Kuppingen, Oberjesingen, Haslach, Gültstein, Kayh und Mönchberg mitziehen, steht dem Netzausbau nichts mehr im Wege.

Informationen über den Netzausbau

Die neue Infrastruktur berücksichtigt alle Haushalte im Ausbaugebiet und schafft die Voraussetzung, dass auch Nachzügler noch angeschlossen werden können – dann allerdings müssen diese Haushalte die Anschlusskosten von derzeit 750 Euro selbst tragen. Deutsche Glasfaser informiert ausführlich über den Netzausbau, die Produkte sowie den Projektverlauf auf Online-Infoabenden und im eigens eingerichteten Servicepunkt in der Tübinger Straße 20, 71083 Herrenberg, Dienstag, Donnerstag und Samstag von 10:00 – 18:00 Uhr persönlich. Zudem werden Mitarbeiter von Deutsche Glasfaser und dem Vertriebspartner Mobile Sales Force die Bürgerinnen und Bürger zu Hause besuchen und auf Wunsch gerne beraten. Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser ist der führende Glasfaserversorger für den ländlichen Raum in Deutschland. Als Pionier und Schrittmacher der Branche plant, baut und betreibt Deutsche Glasfaser anbieteroffene Glasfaseranschlüsse für Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Sie strebt als Digital-Versorger der Regionen den flächendeckenden Glasfaserausbau an und trägt damit maßgeblich zum digitalen Fortschritt Deutschlands bei. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren ist Deutsche Glasfaser der Technologieführer für einen schnellen und kosteneffizienten FTTH-Ausbau. Die Unternehmensgruppe zählt zu den finanzstärksten Anbietern im deutschen Markt und verfügt mit den erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS über ein privatwirtschaftliches Investitionsvolumen von sieben Milliarden Euro. www.deutsche-glasfaser.de