Dienstleistung

Grundstücksteilung - Erklärung abgeben

Bei der Teilung eines Grundstücks wird ein Grundstücksteil grundbuchmäßig abgeschrieben und als selbstständiges Grundstück eingetragen.

Tipp: Bei Fragen an die untere Baurechtsbehörde sollten Sie Angaben zu dem Grundstück wie z.B. Gemarkung, Flur- und Grundstücksnummer angeben.
^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
^
Voraussetzungen

Sie haben die neuen Grenzen vermessen lassen (Vermessungsauftrag).

Durch die Teilung eines Grundstücks, das bebaut ist oder dessen Bebauung genehmigt ist, dürfen Sie keine Verhältnisse schaffen, die bauordnungsrechtlichen Vorschriften widersprechen. Vor allem müssen Sie die Abstandsvorschriften beachten. Gegebenenfalls müssen Sie bei der zuständigen Baurechtsbehörde eine Abweichung, Ausnahme oder Befreiung beantragen.

Durch die Teilung eines Grundstücks innerhalb des Geltungsbereichs eines Bebauungsplans dürfen Sie keine Verhältnisse schaffen, die den Festsetzungen des Bebauungsplans widersprechen.

In den genannten Sonderfällen muss die Grundstücksteilung durch die Gemeinde, Umlegungsstelle beziehungsweise Enteignungsbehörde genehmigt werden.

^
Verfahrensablauf
Voraussetzung für die Teilung eines Grundstückes ist, dass man zuvor (2 Wochen) die geplante Teilung der unteren Baurechtsbehörde anzuzeigen hat.
^
Erforderliche Unterlagen
- Auszug aus dem Liegenschaftskataster mit den neuen Flurstücksgrenzen
- in den genannten Sonderfällen: gegebenenfalls die Genehmigung der Grundstücksteilung
^
Kosten/Leistung
Die Kosten richten sich nach der Verwaltungsgebührensatzung der Großen Kreisstadt Herrenberg vom 22.03.2016, in der redaktionell ergänzten Fassung der Änderung vom 18.12.2018 in Verbindung. Die Kosten der Anzeige der Grundstücksteilung belaufen sich auf 40,00 Euro.
^
Rechtsgrundlage