Bürger engagieren sich für das Gemeinwesen

Seit der Gründung am 27. April 2009 ist die Bürgerstiftung Herrenberg fester Bestandteil des bürgerschaftlichen Engagements. Die Bürgerstiftung bietet die Möglichkeit, sich mit Ideen, Zeit und Geld für das Gemeinwesen zu engagieren und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie fördert und initiiert Projekte aus den Bereichen Kultur, Denkmalschutz, Natur- und Umweltschutz, Heimatpflege, Landschaftspflege, Gesundheitswesen, Bildung und Erziehung, Jugend- und Altenhilfe, Hilfe für Behinderte, Völkerverständigung, Sport, Wissenschaft und Forschung. Die Bürgerstiftung unterstützt dabei auch bestehende Vereine und Organisationen und versteht sich als Initiator und Koordinator gemeinnütziger Aktivitäten.

Der Vorstand führt die Geschäfte der Stiftung und legt konkrete Ziele, Prioritäten und Projekte fest. Der Stiftungsrat überwacht als unabhängiges Kontrollorgan die Einhaltung der Stiftungszwecke und unterstützt den Vorstand.



Vorstand Bürgerstiftung
Vorstand der Bürgerstiftung (v.l.n.r.): Oberbürgermeister Thomas Sprißler (Vorsitzender), Edith Krüger, Angela Schulz (stellvertretende Vorsitzende) und Uli Marquardt.


Stiftungsrat Bürgerstiftung
Stiftungsrat der Bürgerstiftung (v.l.n.r.):  Werner Rilka (Vorsitzender), Brigitte Hampel, Renate Bauer-Riegger, Karin Brenner und Markus Speer.