Veranstaltung

Glockenkonzert

Südseite der Stiftskirche
Sa., 2. Juli 2022
17:00-18:15 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Glockenkonzert mit Dekan i.R. Dieter Eisenhardt, Herrenberg
mit dem Thema
„Ein klingender Gruß der Herrenberger Stiftskirche an Stiftskirchen in unserem Land“.
^
Beschreibung

Ein klingender Gruß der Herrenberger Stiftskirche an Stiftskirchen in unserem Land“.

Die nächste Nachbarin in unserem Thema ist die Nikomedeskirche in Hildrizhausen. Sie ist neben der Martinskirche in Sindelfingen die älteste Stiftskirche unseres Landes.

Die Stiftskirchen in Stuttgart in Tübingen und Bad Urach folgen. Sie sind geprägt durch die Residenzen der Württembergischen Regenten und zeugen, wie die Herrenberger Stiftskirche, vom geistlichen und kulturellen Wirken „der Brüder vom gemeinsamen Leben“. Ihre Strahlkraft reicht weit über die genannten Orte hinaus. Als Beispiel erklingt das Geläut der Stiftskirche in Backnang. Sie ist die Grablege der Markgrafen von Baden. Das Carillon begleitet mit Chorälen aus alter und neuer Zeit, die Glockenreise.

Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr mit einer Einführung im Kirchenschiff und endet kurz vor 18.00 Uhr mit dem Läuten der 800-jährigen Armsünderglocke, die damit das Ende des Sabbats verkündet. Nach dem Uhrenschlag und der Carillonmelodie „Herr bleibe bei uns, denn es will Abend werden“ erklingt dann das Großplenum mit insgesamt 20 Glocken, bestehend aus den Zimbelglocken und dem Hauptgeläut. Das tragende Fundament bildet die Gloriosa, die Festtagsglocke der Stiftskirche mit ihrem tiefen b°.

Der Verein zur Erhaltung der Stiftskirche Herrenberg, der u. a. alle Glocken- und Carillonkonzerte organisiert, lädt herzlich zu diesem Konzert ein.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, doch bittet der Veranstalter am Ende des Konzertes um eine kleine Spende zur Unterhaltung des Museums.

^
Veranstaltungsort
Stiftskirche
Kirchgasse 7
71083 Herrenberg
Stadtteil: Kernstadt
Im Südhof der Stiftskirche wird Bestuhlung für die Zuhörer bereit gestellt.
Anmeldung zur Teilnahme im Glockenmuseum
https://www.glockenmuseum-stiftskirche-herrenberg.de/kontaktformular/
^
Treffpunkt

Einführung zum Konzert im Schiff der Stiftskirche um 17:00 Uhr

^
Kosten

Der Eintritt zum Konzert ist frei, doch bittet der Veranstalter am Ende des Konzertes um eine kleine Spende zur Unterhaltung des Museums

^
Hinweise

Beachten Sie die auf dieser Seite eingestellten Zugangsvoraussetzungen zum Konzert.

Die ehrenamtlich arbeitende „Bauhütte der Stiftskirche Herrenberg“ verkauft selbst hergestellte kunstgewerbliche Gegenstände aus dem Kupfer alter Kirchturmdächer zu Gunsten des Glocken­museums. Sie ist vor allem am Ausbau des Glockenmuseums maßgeblich beteiligt und sucht Mitarbeiter(innen) für den weiteren Ausbau des Museums bzw. für Erhaltungsarbeiten an der Stifts­kirche. Auch Personen, die nur projektbezogen mitarbeiten wollen, sind herzlich willkommen. Die Mitglieder der Bauhütte treffen sich mittwochs ab 17.00 Uhr im Erdgeschoss des Dekanats.


^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken