Umweltbildung

Man achtet und schützt nur, was man kennt

Umweltbildung erhöht das Wissen um die Bedeutung und Zusammenhänge in der Natur.

Umweltbildung - auch für Erwachsene

Schulen: Fährst Du noch oder läufst Du schon?

  • Wie kommst Du in die Schule? Kleine Kinder werden ab jetzt zu großen Klimahelden:
    Wer geht bewegt!

    Flyer zum Projekt Klimaheld - Wer geht bewegt

    Das riesige Einsparpotential liegt im Benzinverbrauch, der besonders auf Kurzstrecken sehr hoch ist und Elterntaxis verstopfen nicht länger die Plätze vor den Schulen. Deshalb wird es im Schuljahr 2018/2019 in Herrenberg spannend: das Pilotprojekt „Klimaheld – Wer geht bewegt“ wird gestartet: Eltern und Schüler von zweiten und dritten Klassen bekommen Besuch und Lernen spielerisch und altersgerecht die Zusammenhänge zwischen Erderwärmung, Treibhauseffekt und unserem Energieverbrauch und Verhalten kennen. Eiswürfelexperiment inklusive.

    Ihre Schule direkt beim Klimaschutzmanagement für das Projekt im nächsten Schuljahr anmelden

Die Schulradler

  • Das Projekt „Die SchulRadler“ bringt Fünftklässler sicher auf dem Rad zur Schule und bildet ältere Schüler oder Erwachsene zu verantwortungsbewussten Verkehrsteilnehmern aus. Begleitet von geschulten Erwachsenen oder älteren Mitschülern radeln die neuen Fünftklässler in Gruppen mit bis zu zehn Kindern in den ersten zwei bis drei Wochen nach den Sommerferien gemeinsam ihren Schulweg. Danach können sie die Strecke alleine bewältigen.

    Die SchulRadler des Markwegschulzentrums in Herrenberg

    Weitere Informationen zum Projekt Schulradler

Werde zum Energie-Detektiv!

TEENergy

  • Umwelt- und Klimaschutz geht alle an, schließlich geht es um nicht weniger als die Welt, in der wir alle zukünftig leben wollen oder müssen. Daher ist dies auch für viele Jugendliche ein wichtiges Thema. Beim Jugendforum des Stadtjugendring Herrenberg haben gleich mehrere Gruppen an Projektideen gearbeitet.

    Neueste Nachrichten der Jugendgruppe Klima beim SJR