Beitrag zum Klimaschutz beim STADTRADELN 2020

Die bundesweite Aktion STADTRADELN findet vom 14. September bis 4. Oktober 2020 statt.


21 Tage kräftig in die Pedale treten und möglichst viele Radkilometer sammeln – darum geht es beim Stadtradeln, der internationalen Kampagne des Klima-Bündnisses. Die Stadt Herrenberg nimmt 2020 zum fünften Mal in Folge daran teil. Auch in diesem Jahr übernimmt Oberbürgermeister Thomas Sprißler die Schirmherrschaft und radelt selbst mit.

Der Wettbewerb hätte ursprünglich im Mai und Juni stattfinden sollen. Wegen Corona wurde der Termin nun auf den Spätsommer verschoben. Das Stadtradeln findet dieses Jahr also von Montag, 14. September, bis Sonntag, 4. Oktober, statt. Mitmachen können alle, die in Herrenberg wohnen, arbeiten, einem Verein in Herrenberg angehören oder eine Herrenberger Schule besuchen. Die Kilometer können auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder bei einer Radtour gesammelt werden. „Es wäre toll, wenn viele Herrenbergerinnen und Herrenberger im Herbst für die Aktion in den Sattel steigen“, sagt Oberbürgermeister Thomas Sprißler. Als begeisterter Radfahrer hat er in den vergangenen Jahren selbst viele Kilometer beim Stadtradeln erradelt. Insgesamt haben letztes Jahr 555 Radelnde zusammen 83.200 Kilometer gesammelt – das sind durchschnittlich 150 Kilometer pro Person. „Je mehr im Herbst beim Stadtradeln mitmachen, umso besser – dann gelingt es bestimmt, unsere Erfolge aus den vergangenen Jahren zu steigern“, zeigt sich der OB optimistisch. Schließlich hätten viele in den vergangenen Wochen das Radfahren schätzen gelernt: Aufgrund des Coronavirus sind viele aufs Rad umgestiegen, um das Infektionsrisiko zu verringern. Außerdem ist Radeln gut für die Gesundheit und gut fürs Stadtklima. „Radfahren hat also viele positive Effekte“, sagt der OB. „Deshalb unterstütze ich die Aktion sehr gerne!“