Projektepool

Podiumsdiskussion zum Thema Flucht und Zuwanderung


Podium bei der Diskussion zum Thema FluchtEine interessante und spannende Podiumsdiskussion fand am 5. Oktober 2016 in der Herrenberger Stadtbibliothek statt. „Angekommen oder immer noch auf der Flucht? Kompetenzen erkennen – Flüchtlinge fördern“ war das Thema der gemeinsamen Veranstaltung des Arbeitskreises Fokus Afrika und der Stadtbibliothek, gefördert durch den Herrenberger Projektepool.

Kaum ein Thema wurde in den vergangenen Monaten so intensiv und kontrovers diskutiert wie das Thema Flucht und Zuwanderung. Konsens herrschte in der Öffentlichkeit darüber, dass zum einen Fluchtursachen bekämpft werden sollen und zum anderen die Flüchtlinge, die hierbleiben, gut integriert werden müssen. Doch welche Beweggründe bringen Menschen dazu, ihr Heimatland zu verlassen und nach Deutschland zu kommen? Welche Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten gibt es für Flüchtlinge mit afrikanischer Herkunft? Welche Kompetenzen bringen sie mit und inwiefern sind sie ein Gewinn für unser Land? Was müssen Flüchtlinge auf der einen und die deutsche Gesellschaft auf der anderen Seite dazu beitragen, dass die Integration gelingt?

Vera Nkenye Ayemle, Geschäftsführerin von Sompon Social Service e.V. und selbst aus Kamerun stammend, moderierte die Diskussion über Herausforderungen und Chancen der Zuwanderung. Auf dem Podium saßen mit Agnes Kimathi- Fröhlich, Cathy Nzimbu Mpanu Mpanu–Plato, Bobacar Marone und Marianne Rainer Expertinnen und Experten, die das Thema aus eigener Erfahrung beleuchten konnten. 

Die Veranstaltung konnte sicher nicht alle Fragen zur Integration klären. Der lebendige Austausch zwischen Afrikaner*innen, ehrenamtlich Engagierten und dem Herrenberger Publikum lieferte viele Einblicke und Denkanstöße, die zum besseren Verständnis der Situation von Flüchtlingen beitragen.