Projektepool

Step by Step – Schulungsprogramm 2019


JuLeiCa-FlyerDie Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bringt vielfältige Aufgaben und Herausforderungen mit sich. Um sich den ständig verändernden Rahmenbedingungen anzupassen, haben sich in den vergangenen Monaten haupt- und ehrenamtliche Jugendarbeiter*innen zusammengeschlossen, um die JuLeiCa-Ausbildung des Stadtjugendrings neu zu entwerfen.

Die Ausbildung für Jugendleiter*innen ist die Basis für das ehrenamtliche Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit. Junge Menschen, die sich auf Freizeiten oder in Vereinen einbringen möchten, können sich seit vielen Jahren in der Schulung des Stadtjugendrings darauf vorbereiten. Mit diesem Kurs erhalten die Absolvent*innen die Jugendleiter*innen-Card, welche sie als qualifizierte Fachkraft ausweist. In mindestens 30 Stunden besuchen die Jugendlichen Fortbildungen zu verschiedenen Themenfeldern wie Gruppenpädagogik, rechtlichen Grundlagen oder Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen.

Da sich in den vergangen Jahren die Vereinslandschaft und die Lebenslagen der Zielgruppen stark gewandelt haben, wurde es immer nötiger, das Konzept dieser Ausbildung im Stadtjugendring zu überarbeiten. Aber was den Stadtjugendring auszeichnet, zeigte sich auch an diesem Vorhaben. So machte er aus den Überlegungen ein Beteiligungskonzept, an dem diejenigen mitarbeiten konnten, deren tägliches Engagement die nötigen Erfahrungen für die Umgestaltung bietet.

So setzten sich haupt- und ehrenamtliche Jugendleiter*innen zusammen, um gemeinsame Ideen zu einem Gesamtkonzept zu entwickeln. Heraus kam ein breit gefächertes Schulungsprogramm, in dem neben den Pflichtbausteinen eine interessante Auswahl an Wahlbausteinen zur Verfügung steht. Dabei gibt es viele verschiedene Bereiche, die den angehenden Jugendleiter*innen täglich begegnen und sie bewegen - Inklusion, Erlebnispädagogik, Öffentlichkeitsarbeit, Projektplanung und noch einige mehr.

Besonders interessant ist dabei, dass die Seminarreihe mit dem Namen „Step by Step“ gemeinsam mit dem Stadtjugendring Sindelfingen und dem Kreisjugendring Böblingen durchgeführt wird. Als Referent*innen treten dabei meistens Fachkräfte aus der Jugendarbeit in Herrenberg, Böblingen oder Sindelfingen auf. So lernen die Teilnehmer*innen viele verschiedene Jugendarbeiter*innen kennen und können so ihre Erfahrungen austauschen.

Wer mindestens 15 Jahre alt ist, gerne Verantwortung übernehmen möchte und Interesse an der Jugendarbeit hat, kann sich jederzeit zu den ab Februar beginnenden Schulungen anmelden. Die meisten Bausteine können kostenlos bzw. für eine geringe Anmeldegebühr besucht werden. Die Teilnahmegebühr wird häufig vom eigenen Verein übernommen – Nachfragen lohnt sich! Für den Erwerb der JuLeiCa wird zudem noch ein Erste-Hilfe-Kurs benötigt.

Anmeldungen und weitere Informationen sind auf der Seite des SJR Sindelfingen unter https://www.sjr-sifi.de/veranstaltungen/juleica-schulungen.html zu finden oder per mail an juleica@sjr-sifi.de zu erfragen. Die Neukonzeption der JuLeiCa-Ausbildung wurde gefördert durch den ProjektePool der Stadt Herrenberg.