Projektepool

Demokratie- und Kulturabend: „Keine Demokratie ohne Frauen“


Die Jugendgruppe des TAV beim Tanz in traditioneller TrachtDer Verein der Türkischen Arbeitnehmer in Herrenberg und Umgebung e.V. (TAV) veranstaltete einen Kulturabend, der unter wechselnden Schwerpunkten die demokratischen Grundwerte des Vereins widerspiegelt und belebt. Angesichts der Entwicklungen der letzten Jahre, des steigenden Sexismus, der Frauenfeindlichkeit und Gewalt an Frauen handelte unser diesjähriger Demokratie- und Kulturabend um die Rolle und Bedeutung der Frau für die Demokratie. Ziel der Veranstaltung war es, durch ein Zusammenspiel von Ressourcen des Vereins Akzente für ein demokratisches Miteinander zu setzen.

Nachdem nach mehreren Stunden Vorbereitung die Türen der Alten Turnhalle um 17 Uhr geöffnet wurden, füllte sich der Saal allmählich. Mitglieder und Freunde des Vereins nahmen an der Veranstaltung teil, aber auch viele neue Gesichter waren zu sehen. Um 18 Uhr startete sodann das Programm mit der Eröffnung der beiden Moderator*Innen, Berran Yilmazer und Tayfun Yilmazer. Sie eröffneten das Programm mit zwei Gedichtvorträgen, die passend zum Motto des Abends ausgesucht wurden und die Botschaft der Veranstaltung von Beginn an unterstrichen. Anschließend folgten die Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Mürsel Uslu sowie eine Begrüßung von Gökay Sofuoglu, dem Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg. Beide nahmen in ihren Eröffnungsreden Bezug auf die Thematik der Rolle der Frau und sprachen in diesem Zusammenhang auch die andauernde Gewalt an Frauen an. Anschließend traten die Folkloregruppen des Vereins auf. Zunächst erhielt die Kindergruppe die Bühne und anschließend die Jugendgruppe mit einem Potpourri türkischer Volkstänze. Musikalisch wurde das Programm mit dem Auftritt unserer Musikgruppe ergänzt, welches auch mit jungen Menschen besetzt ist. Außerdem gab es Gedichtvorträge von Kindern des Vereins. Der erste Teil des Programms wurde somit ausschließlich von jungen Menschen des Vereins getragen und zeigte nach außen die fortlaufende Dynamik des TAV. Nach den Auftritten der vereinseigenen Gruppen wurde die erste Pause eingelegt. Im zweiten Teil des Programms erhielt der aus der Türkei geladene Gast, Schriftsteller und Schauspieler, Levent Üzümcü, die Bühne. In seinem Theaterstück, welches auch in zwei Teile gegliedert war, behandelte er die Themen der Demokratie, Menschenrechte und die Stellung der Frau in unserer Gesellschaft. Das Programm wurde nach dem Theaterstück gemeinsam abgeschlossen.

Wir sind als Verein sehr zufrieden mit dem Verlauf und dem Ergebnis der Veranstaltung. In diesem Jahr konnten wir mehr Gäste zählen als zuvor und haben auch durchweg gutes Feedback erhalten. Um uns auch in Zukunft auf gesellschaftsrelevante Themen zu konzentrieren, haben wir Förderung für eine weitere Veranstaltung beim Projekte-Pool beantragt (Veranstaltung gegen Gewalt an Frauen). Die Förderungen der Stadt Herrenberg ermöglichen es uns immer wieder, unsere Ziele und Ideale zu verwirklichen und gesellschaftliches Engagement zu zeigen. In diesem Sinne möchten wir dem Team Beteiligung und Engagement für ihren Glauben an uns als Verein sowie ihre fachliche und menschliche Unterstützung einen besonderen Dank aussprechen.