Nachrichten: Details

17.05.2017
Musikalischer Frühschoppen und Glocken- und Carillonkonzert

Kulturfestival Sommerfarben von 30. Juni bis 16. Juli

Die Sängerin Veronica Dressler-Rüdenauer und der Gitarrist Alain Sarraf treten gemeinsam mit der Herrenberg Bigband am 2. Juli auf. Foto: Volker Mall

Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Beginn der Herrenberger Sommerfarben am 30. Juni. Bei dem zehntägigen Kulturfestival spielt die Herrenberg-Bigband zum Frühschoppen am 2. Juli. Für die Anhänger von Glocken- und Carillonkonzerten bietet der Herrenberger Verein zur Erhaltung der Stiftskirche am 1. Juli einen musikalischen Leckerbissen.

Das am 1. Juli stattfindende Glockenkonzert wird dieses Jahr zu einem kombinierten Glocken- und Carillonkonzert umfunktioniert. Das Konzert beginnt mit dem Kirchenjahres-Choral: „Geh aus mein Herz und suche Freud“, der im Carillonautomaten abgespeichert ist und immer im Sommer um 16 Uhr gespielt wird. Der Glockensachverständige Dr. Klaus Hammer stellt dann drei- bis siebenstimmige Geläutemotive aus der Herrenberger Läuteordnung von der Advents- über die Passions- bis zu den Festzeiten des Kirchenjahres vor. Zwischen den Läutemotiven spielt der Würzburger Universitätsprofessor Dr. Dr. Jürgen Buchner Carillonstücke beispielsweise J. S. Bachs „Wachet auf ruft uns die Stimme“ oder John Courters Variationen des Passions Chorales „O Haupt voll Blut und Wunden“. Wie immer können die Besucher das Konzert vor der Kirche und im Glockenmuseum auf dem Turm mitverfolgen. Allerdings beginnt das Konzert nicht – wie üblich - mit einer Einführung in der Stiftskirche, sondern bereits kurz nach 17 Uhr auf der Südseite der Kirche. Das Konzert endet um 18 Uhr mit dem 19-stimmigen Geläuteplenum, das den Sonntag einläutet. Tickets zu 5 Euro gibt es nur an der Tageskasse. Bei schlechtem Wetter entfällt die Bestuhlung. Regenschutz muss selbst mitgebracht werden.

Bigband spielt zum Frühschoppen
Am Sonntag, 2. Juli, um 11 Uhr spielt die Herrenberg-Bigband unter der Leitung von Volker Mall zum vierten Mal im Rahmen der Sommerfarben auf dem Marktplatz. Zu hören sein wird ein Programm mit Swing, Latin und Rockjazz, dabei Hits aus dem Repertoire und Neueinstudierungen, Kompositionen von Count Basie, Miles Davis, Dizzie Gillespie, Neal Hefti, Henry Mancini und Charlie Parker in Original-Arrangements. Und natürlich auch einige schöne Balladen, die durch Whitney Houston und Norah Jones  bekannt wurden. Gäste sind die Sängerin Veronica Dressler-Rüdenauer und der Gitarrist Alain Sarraf. 1978 als Andreae-Bigband gegründet und mit bisher insgesamt über 160 Konzerten ist die Herrenberg-Bigband die am längsten bestehende Bigband in der Region. Die Bigband hat unter der Leitung von Volker Mall schon auf unzähligen Festen, Wettbewerben und in Sendungen von SWR2 die Herzen von Musikliebhabern höher schlagen lassen. Der Eintritt zum Frühschoppen ist kostenfrei.

Veranstaltungen mit und ohne Eintritt
Während des Kulturfestivals Sommerfarben gibt es zahlreiche Veranstaltungen, die kostenfrei besucht werden können. Hierzu gehören beispielsweise der Kunsthandwerkermarkt und die Straßengalerie am Samstag, 1. Juli, der Musikalische Frühschoppen mit der Herrenberger Bigband am 2. Juli, das Straßenmusikfestival am 7. Juli sowie der Musikschultag am 8. Juli. Für alle weiteren Veranstaltungen der Sommerfarben wird Eintritt erhoben: 1.7. Südwestdeutsches Kammerorchester, 2.7. Topas, 3.7. Grachmusikoff, 4.7. Mama Muh, 4.7. Stadtkapelle, 5.7. Falk und Sons, 6.7. The les Clöchards, 8.7. Herrenberger Bühne, 9.7. Kinderkantorei. Die Veranstaltung „SWR1 lacht: Baden-Württemberg macht Spaß“ ist bereits ausverkauft. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen der Sommerfarben sowie die Möglichkeit online Karten zu bestellen gibt es auch auf www.Sommerfarben.de.



Ihre Ansprechpartnerin für weitere Fragen:
Charlotte Reichert
Amt für Wirtschaftsförderung und Kultur
Telefon 07032 924 161
E-Mail c.reichert@herrenberg.de